Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Auch in Brandenburg hat sich die AfD in Umfragen zur stimmenstärksten Partei entwickelt. Wie sich eine angekündigte Wagenknecht-Partei auf künftige Wahlergebnisse auswirkt, ist noch unklar.

14. September 2023 / 10:44 Uhr

Sonntagsfrage: AfD wäre stimmenstärkste Partei, Regierungskoalition verliert an Boden

Ein Jahr vor der Landtagswahl am 22. September 2024 liegt die AfD in Brandenburg mit ihrem Fraktionschef Hans-Christoph Berndt weit vor allen anderen Parteien. Fast jeder Dritte würde derzeit AfD wählen. Eine absolute Mehrheit ist mit der Regierungsarbeit unzufrieden.

Brandenburg Trend: AfD legt stark zu

32 Prozent der Befragten würde der AfD ihre Stimme geben, würde am nächsten Sonntag gewählt. Das geht aus der aktuellen repräsentativen Umfrage von infratest dimap im Auftrag von rbb24 Brandenburg aktuell und Antenne Brandenburg hervor. Neun Prozentpunkte mehr als beim letzten Brandenburg-Trend im April. Sogar 40 Prozent könnten sich mittlerweile eine Regierungsbeteiligung der Partei vorstellen.

Unzufriedenheit wächst

Es ist kein gutes Zeugnis, das die Wähler den Regierungsparteien SPD, CDU und Grünen ausstellen. Bereits 57 Prozent sind mit der Leistung der Landesregierung nicht zufrieden. Zufrieden zeigten sich hingegen nur 38 Prozent.

Kartellparteien verlieren

Die breite Unzufriedenheit findet ihren Niederschlag in den Zustimmungsraten der Regierungsparteien. Die Partei von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) verliert im Vergleich zur letzten Umfrage zwei Prozentpunkte und käme auf 20 Prozent, sechs Prozentpunkte unter dem Ergebnis der letzten Landtagswahl. Unter die Räder gekommen ist die CDU, die um fünf Prozentpunkte auf nunmehr 18 Prozent Wählerzuspruch absackte. Die Grünen verlieren einen Prozentpunkt auf acht Prozent. Die FDP würde mit vier Prozent nicht in den Landtag einziehen. Im nächsten Landtag vertreten wären die Linke und die Freien Wähler.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

12.

Apr

14:08 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link