Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Reinhold Messner

Reinhold Messner kritisierte in einem ARD-Gespräch die Umweltzerstörung durch Windrad- und Photovoltaikanlagen-Parks.

ARD

30. April 2023 / 09:36 Uhr

Nach Wut-Rede bei Maischberger: Ist Messner jetzt ein Klimawandel-Leugner?

Reinhold Messner, Bergsteiger-Ikone und Grünen-Mitglied, saß für die „Fraktionen der Grünen“ sogar im Europaparlament (1999-2004). In einer ARD-Talkshow rechnete er aber mit den politischen Phantasien der Grünen ab.

Kein Plädoyer für die Grünen

Er stand auf den höchsten Gipfeln der Welt, durchquerte zu Fuß die Antarktis, Grönland und die Wüste Gobi. Er ist Bergsteiger, Grenzgänger und Autor von zahlreichen Bestsellern. Über sein Leben am Limit, Bären in Südtirol und die Proteste von Klima-Aktivisten sprach der Alt-68er und Abenteurer Reinhold Messner (78) am 19. April im ARD-Studio bei Sandra Maischberger.

Wer vom gnadenlosen Natur- und Umweltschützer ein Plädoyer für die grüne Politik erwartete, wurde aber restlos enttäuscht.

Umwelt wird durch Windrad-Parks zerstört

Wörtlich meinte Messner live im Fernsehen:

Das Klima kann man weder schützen und den damit verbundenen Wandel auch nicht aufhalten, das ist nun einmal Fakt. Denn Klimawandel gib es schon seit Millionen von Jahren. Umweltschutz sollte im Fokus stehen, aber die Umwelt wird ja systematisch durch Windrad- und Photovoltaikanlagen-Parks zerstört. Nur das will keiner wahrhaben.

Bei radikalen Klima-Klebern ist Hopfen und Malz verloren

Über die radikalen Klima-Kleber meinte Messner, dass da Hopfen und Malz verloren seien. Da sei er sogar in Wut. Diese müssten auch wissen, dass es nicht so einfach wäre, wie sie es forderten. Messner gestand zwar ein, dass die Menschen die globale Erwärmung „verbrochen“ hätten wegen der CO₂-Emissionen durch die Industrialisierung, doch zweifle er an der Sinnhaftigkeit vieler Maßnahmen. Er sehe Gletscher schmelzen, den veränderten Golfstrom, aber:

Da können wir nichts tun.

Wird jetzt auch Messner diffamiert?

Ob Reinhold Messner jetzt von den Grünen ausgeschlossen wird? Vertritt ein FPÖ-Politiker diese Ansicht, wird dieser nicht nur von der politischen Konkurrenz, sondern auch von den Mainstream-Medien sofort als “Klimawandel-Leugner” diffamiert.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

17.

Apr

08:21 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link