Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Mit Fußtritten verletzte der rabiate Syrer einen Polizisten an der Kniescheibe – trotzdem setzte ihn der Staatsanwalt auf freien Fuß.

24. Feber 2023 / 14:53 Uhr

Nach sexueller Belästigung einer Frau: Syrer attackierte Polizisten im Zuge der Wegweisung

Auf der Suche nach den Hintergründen der seit Jahren steigenden Wegweisungen stoßen wir nahezu täglich auf Übergriffe männlicher Migranten auf Frauen und Kinder. Im heutigen Fall geht es um einen 45-jährigen Syrer, der am Mittwoch Abend in Wien Rudolfsheim-Fünfhaus gegen 22.30 Uhr eine 45-Jährige vor einem Lokal in der Goldschlagstraße sexuell bedrängt haben soll.

Tatverdächtiger drehte in Polizeiauto durch

Gegenüber den alarmierten Polizisten stritt der Mann die Vorwürfe ab. Um gegen ihn ein Betretungs- und Annäherungsverbot auszusprechen, wollten die Beamten den Tatverdächtigen in eine Polizeiinspektion bringen. Doch jetzt ging es erst richtig los: Als man den Mann im Fahrzeug angurten wollte, versuchte der, dem Beamten einen Kopfstoß zu verabreichen.

Polizisten durch Tritte verletzt und bespuckt

Nachdem dieser knapp ausweisen konnte, trat der Syrer einem Kollegen gegen das Knie und verletzte ihn. Als man ihn daraufhin festnahm, wehrte er sich weiterhin gewaltsam. Beim Warten auf den Arrestantenwagen bespuckte er die Polizisten und versuchte weiterhin, Tritte auszuteilen.

Staatsanwalt ließ Gewalttäter wieder frei

Völlig unverständlich und eine Verhöhnung der attackierten Polizisten: Der zuständige Staatsanwalt setzte den Gewalttäter auf freien Fuß. Er wurde angezeigt. Quelle: LPD Wien

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

25.

Apr

11:38 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link