Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Grüne wie Wien-Chef Peter Kraus kritisieren Bürger, die mit dem Auto in die Arbeit fahren, aber jetten selbst mit dem viel klimaschädlicheren Flieger in den Urlaub.

24. Juni 2022 / 18:49 Uhr

“Heuchelei”: FPÖ kritisiert Klima-unfreundlichen Urlaub von Wiens Grünen-Chef

Wiens Grünen-Parteichef Peter Kraus verriet in einem Interview, dass er eine Woche “mit einem guten Buch am Strand” in Griechenland verbringen wird. FPÖ-Politiker Leo Kohlbauer sieht darin typisch grüne Doppelmoral.
Trotz CO-2-Belastung: Per Flugzeug in den Urlaub

Dass der Grünen-Politiker mit dem Flieger in den Urlaub jettet, bringt ihm nun Kritik in sozialen Netzwerken ein. FPÖ-Mariahilf-Chef Kohlbauer wirft Kraus, der auf seiner Webseite “Wien zur Klimahauptstadt machen” will, diesbezüglich “Heuchelei” vor: “Wie kann Peter Kraus diesen Urlaub mit seinem ökologischen Fingerabdruck vereinbaren?”, fragt der ehemalige Landtagsabgeordnete auf “Twitter” – “Mit dem Radl und dem Tretboot wird er ja kaum anreisen.”

https://twitter.com/LeoKohlbauer/status/1540238164920508418?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1540238164920508418%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.oe24.at%2Foesterreich%2Fpolitik%2Ffpoe-wirft-gruenen-chef-jetset-urlaub-vor%2F522671572

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

18.

Jun

20:48 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief