Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Unter anderem sechs chinesische Atombomber des Typs H6 drangen nun in den Luftraum Taiwans ein.

29. November 2021 / 22:08 Uhr

Erneute Provokation: China schickt Atombomber über Taiwan

In der nicht anhaltenden Krise zwischen dem liberalen Inselstaat Taiwan und dem kommunistischen China kam es zu einer erneuten Provokation, diesmal von chinesischer Seite. Am Sonntag drangen 27 Kampfflugzeuge unerlaubterweise in den Luftraum von Taiwan ein – darunter sechs Atombomber.
Luftraumverletzungen mehren sich
Hinter Chinas Aktion wird eine Machtdemonstration vermutet. Sie wollen zeigen, dass sie jederzeit einmarschieren könnten. Wie die Bild berichtet, haben sich Verletzungen des Luftraums der gleichen Art in den letzten Wochen gemehrt. Am 10. Oktober, dem Nationalfeiertag Taiwans, waren es sogar 150 Kampfflieger.
Vereinigte Staaten zündeln mit
Als Auslöser für die neuen Verschärfungen in der Krise ist wohl das Näherrücken des US-Präsidenten Joe Biden an Taiwan mit schuldig. Zuletzt hatte Taiwan bei den Vereinigten Staaten 150 Kampfflieger in Auftrag gegeben. Die Vereinigten Staaten wiederum haben Taiwan zu einem Demokratiegipfel eingeladen, China wiederum nicht. Auch wurde vor Kurzem bekannt, wie unzensuriert berichtete, dass die Vereinigten Staaten sogar Spezialkräfte zu Ausbildungszwecken in Taiwan einsetzen.
Ein seit langem ungelöster Konflikt
Der Streit ist ein Überbleibsel aus dem chinesischen Bürgerkrieg 1927 bis 1949. Damals rangen nach dem Untergang des chinesischen Kaiserreiches 1912 in der jungen Republik China verschiedene Kräfte um die Macht. Schließlich gelang den Kommunisten unter ihrem Anführer Mo Zedong der Sieg, was zur Gründung der kommunistischen Volksrepublik China führte. Die Republikaner flohen auf die Insel Taiwan, das sich abspaltete, was jedoch international kaum anerkannt wird.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

17.

Jul

17:51 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief