Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Servus TV Studio

Servus TV wirbt in der Corona-Zeit unter dem Motto „Einfach gut leben“ für eine Stärkung des Immunsystems – etwa durch Sport. Und das ganz ohne Regierungs-Inserate um Steuergeld.

7. April 2021 / 16:05 Uhr

„Servus TV“ sendet „keine Information der Bundesregierung“ – und das kostenlos

Servus TV ist für viele Fernsehzuschauer ein wohltuender Sender in der Corona-Zeit, weil er nicht Regierungspropaganda betreibt und schon gar nicht auf den Angst- und Panikmodus des Mainstreams aufgesprungen ist.

Tipps zur Stärkung des Immunsystems

Das beweist der Sender aktuell mit einem Werbefilm, der sich von anderen TV-Stationen diametral unterscheidet. Während nämlich ORF und andere von der schwarz-grünen Regierung mit Werbegeldern verwöhnten Sender die Impf-Kampagne hinauf und hinunter spielen, geht Servus TV einen völlig anderen Weg und gibt lieber Tipps zur Stärkung des Immunsystems.

Die Tipps kommen vom dreifachen Olympiasieger Felix Gottwald und dem Arzt Dr. Hans Gasperl. Am Ende des Kurzfilmes heißt es dann nicht „Schau auf dich, schau auf mich“, sondern ähnlich diesem Motto „Schau auf dich, schau auf dein Immunsystem“ – und satirisch wird angemerkt:

Das ist keine Information der Bundesregierung. Servus TV sendet diesen Spot kostenlos.

https://www.servustv.com/videos/aa-26xhrdeyd1w11/

Irreparabler Schaden für Jugend

Damit will Servus TV wohl zu verstehen geben, dass sich eigentlich die Bundesregierung um eine bessere Gesundheit der Bevölkerung kümmern sollte, statt viel Geld für Kampagnen zum Einsperren der Bevölkerung, für das Testen oder Impfen auszugeben. Tatsächlich hat die Regierung mit dem Verbieten von Mannschaftssportarten während des Dauer-„Lockdown“ wahrscheinlich einen irreparablen Schaden an der Jugend angerichtet.

Servus TV hat auf Nachfrage von unzensuriert, weshalb es diese Werbeeinschhaltung auf diese Art und Weise sendet, keine Stellungnahme abgegeben.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

6.

Dez

14:21 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player