Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Foto: Bild:

12. Mai 2012 / 10:00 Uhr

Jagd auf Karl Lueger geht bis nach Vorarlberg

Die rot-grüne ideologische Säuberungsaktion geht munter weiter. Kaum zu glauben: Nach der bereits beschlossenen Umbenennung des Dr.-Karl-Lueger-Rings auf Universitätsring in Wien geht das Theater nun in Feldkirch, Vorarlberg, weiter. Dort will die grüne Stadträtin Marlene Thalhammer eine Namensänderung für die Luegerstraße.

Statue Karl Lueger

Statue Karl Lueger

Diese Statue von Karl Lueger sollte auf Wunsch der
Linken nach rechts gekippt werden.
Foto: otzberg/flickr/(CC BY-NC-SA 2.0)

Mut geschöpft aus der Entscheidung in Wien, werden die Grünen jetzt in Vorarlberg zu Trittbrettfahrern. Luegers antisemitische Haltung solle nicht im Nachhinein durch Straßennamen oder Denkmäler hervorgehoben werden, sagt Thalhammer, die im Feldkircher Gemeinderat einen Antrag auf Namensänderung eingebracht hat. Ihrer Meinung nach sollte die Luegerstraße in Zukunft nach der Dichterin Paula Ludwig benannt werden. Ludwig soll dem Nationalsozialismus kritisch gegenüber gestanden sein, im Jahr 1938 habe sie deshalb fliehen müssen.

Zustimmung der SPÖ noch nicht sicher

Keinen Handlungsbedarf, die Straße umzubenennen, sieht FPÖ-Stadtrat Mathias Bitschnau. Er sagt: „In Zeiten finanzieller Angespanntheit muss man einer solchen Umbenennung, bei der der Aufwand größer als der Nutzen ist, skeptisch gegenüberstehen.“ Der vermeintliche Imageschaden durch eine Luegerstraße in Feldkirch dürfte im Vergleich dazu vernachlässigbar sein, sagte Bitschnau der Onlinezeitung VOL.AT

Die SPÖ gibt sich zur Causa noch zugeknöpft, man wolle sich erst eine Meinung bilden, hieß es aus der Parteizentrale in Feldkirch ziemlich überraschend. Da ticken die Roten im Ländle wohl anders als die Genossen rund um Bürgermeister Michael Häupl und Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny in Wien, wo es ja sogar Überlegungen gab, die Statue von Karl Lueger auf dem gleichnamigen Platz im ersten Bezirk nach rechts zu kippen.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

1.

Feb

12:23 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player