Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Christian Schuch / rot-weiß-roter Zebrastreifen

Rot-weiß-rote Zebrastreifen in Wien Favoriten, das wünscht sich FPÖ-Klubobmann Christian Schuch. Die Blauen wollen eine Umfärbeaktion für Patriotismus starten (Symbolbild).

27. Juni 2021 / 11:36 Uhr

Rot-Weiß-Rot statt Regenbogenfarben: FPÖ färbt Zebrastreifen und Parkbänke um

Im Monat Juni weht von Amtshäusern der Stadt Wien die Regenbogenfahne – und neuerdings werden auch Zebrastreifen bunt angemalt, um im „Pride Month“ unter anderem auf die Rechte von Homosexuellen aufmerksam zu machen.

Umfärbeaktion für Patriotismus

In Wien-Favoriten hat jetzt der dortige FPÖ-Klubobmann im Bezirksparlament, Christian Schuch, eine patriotische Gegenaktion gestartet. Geht es nach den Blauen, soll es im zehnten Wiener Gemeindebezirk eine große Umfärbeaktion geben.

Österreich-Fahne auf dem Reumannplatz

„Nicht im Sinne der türkisen Regierung“, betont Schuch, sondern die Umfärbeaktion solle eine Österreich-Offensive darstellen: Zebrastreifen in Rot-Weiß-Rot, ebenso Parkbänke. Zudem wünschen sich die Freiheitlichen in Favoriten, dass auf dem Reumannplatz eine Österreich-Fahne gehisst wird.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Mehrheit stimmte Anträgen zu

Diesbezügliche Anträge im Favoritner Bezirksparlament wurden bereits eingebracht. Und siehe da: Mit Ausnahme der Einwandererpartei SÖZ stimmten alle dafür, dass dieses „rot-weiß-rot-Paket“ in den zuständigen Ausschüssen behandelt wird. FPÖ-Klubobmann Schuch meinte gegenüber unzensuriert:

Wenn wir uns jetzt schon im so genannten „Pride Month“ befinden, dann ist es auch unser Recht zu sagen, dass wir stolz sind – nämlich stolz auf unsere Heimat Österreich. Und etwas mehr Rot-Weiß-Rot würde Favoriten garantiert nicht schaden. Ziel der Aktion ist es: Die Menschen sollen wieder wissen, wo sie sich befinden, wenn sie sich in Favoriten aufhalten – nämlich in Österreich.

FPÖ-Wien greift Aktion auf

Diese Idee gefällt auch FPÖ-Wien-Chef Dominik Nepp, der gegenüber der Zeitung Österreich sagte:

Die Wiener FPÖ greift die Initiative der FPÖ- Favoriten auf und möchte, dass ganz Wien in Rot-Weiß-Rot erstrahlt. Wir werden in weiteren Bezirken und auch im Wiener Gemeinderat Anträge einbringen, dass Zebrastreifen und Parkbänke in unseren Nationalfarben eingefärbt werden.

Damit wolle er sicherstellen, was in Wien oftmals viel zu kurz komme – nämlich mehr Patriotismus und mehr Österreich.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

7.

Feb

15:48 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player