Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die EU-Gebäude in Bulgarien wurden von zahlreichen Farbbeuteln getroffen (Symbolfoto). Dahinter steckte eine kreative Protestaktion.

23. Mai 2023 / 20:52 Uhr

Widerstand gegen die EU: Büros in Sofia beschmiert

In der bulgarischen Hauptstadt Sofia sind am Sonntag, den 21. Mai, Vertretungsgebäude der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments beschmiert worden. Die pro-russische Partei Vazrazhdane bekannte sich zu der Tat.

EU kündigt noch mehr Ukraine-Unterstützung an

Wie euractiv berichtet, handelt es sich dabei nicht etwa nur um wenige Farbspritzer, sondern um großflächige Schmierereien. Die Protestaktion fand dabei während einer Demonstration gegen das militärische Engagement der Europäischen Union zur Unterstützung der Ukraine im Krieg gegen Russland statt. Die Vertreter der EU zeigten sich über die Tat bestürzt. Die Präsidentin des Europäischen Parlaments, Roberta Metsola, hierzu:

Das Gebäude, in dem das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Sofia untergebracht ist, wurde von Vandalen angegriffen, die mit unserer Haltung zur Unterstützung der Ukraine unzufrieden waren. Wir werden es säubern. Unsere Unterstützung für die Ukraine wird noch stärker werden. Unsere Stimme, die Russlands Invasion verurteilt, wird nur noch lauter werden.

Neben Vandalismus keinerlei Zwischenfälle

Bekannt zur Tat hat sich die pro-russische Partei Vazrazhdane. Diese sitzt mit rund 14 Prozent der Sitze im bulgarischen Parlament. Wie Unser Mitteleuropa berichtet, hat die Partei die Aktion nicht versucht zu verschleiern. Im Gegenteil: Die Demonstration wurden sogar organisiert und angekündigt. Sie war laut der Partei gegen die Einmischungen der EU in inner-bulgarische Angelegenheiten gerichtet. Neben dem genannten Vandalismus gab es keinerlei gewaltsame Zwischenfälle.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

27.

Mai

13:18 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen