Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die konsequente Oppositionspolitik von FPÖ-Parteichef Herbert Kickl beschert der FPÖ in der aktuellen Umfrage eine klare Mehrheit.

7. April 2023 / 08:05 Uhr

Keine Auferstehung der ÖVP zu Ostern: Kickls FPÖ bleibt klar Erste

Wären an diesem Sonntag Wahlen, würde Herbert Kickl klar gewinnen. Das ist das Ergebnis einer Lazarsfeld-Umfrage im Auftrag von Oe24. Für die ÖVP gibt es auch zu Ostern keine Auferstehung.

SPÖ trotz Turbulenzen auf Platz zwei

Befragt wurden 2.000 Personen im Zeitraum vom 3. bis 5. April. Das Ergebnis: Die FPÖ festigt mit 29 Prozent Platz eins, die SPÖ käme trotz Turbulenzen mit 23 Prozent auf Platz zwei, die ÖVP mit nur 20 Prozent auf den dritten Platz.

Großer Vorsprung der FPÖ

Die FPÖ – mit demselben Wert wie in der Vorwoche – bleibt unter Parteichef Herbert Kickl, der auch in der Kanzlerfrage nur noch zwei Prozentpunkte hinter dem Amtsinhaber liegt, weiter stabil in Führung. Der Abstand von Blau ist so groß, dass er bereits außerhalb der Schwankungsbreite liegt, wodurch sich keine rot-schwarze Koalition ausgehen würde.

ÖVP verliert zwei Prozentpunkte

Dass sich die SPÖ mit Pamela Rendi-Wagner auf Platz zwei halten kann, obwohl sich die Roten derzeit selbst zerfleischen, überrascht ein wenig. Jedenfalls kann die ÖVP von den Turbulenzen, die es in der SPÖ gibt, nicht profitieren und verliert im Vergleich zur Vorwoche sogar zwei Prozentpunkte.

Ampel-Koalition von SPÖ, Grünen und Neos Wunschtraum

Wie schaut das nun in einer möglichen Koalitionsfrage aus? Rechnerisch wären derzeit nur zwei Varianten möglich: Entweder Blau-Schwarz oder Blau-Rot. Eine Ampel-Koalition aus SPÖ, Grünen und Neos – wie es sich der grüne Gesundheitsminister Johannes Rauch, aber auch der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) wünschen würden – geht sich nicht aus. Denn die Grünen bleiben bei elf Prozent sitzen und die Neos kommen laut dieser Umfrage der Lazarsfeld-Gesellschaft auf 13 Prozent.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

25.

Mai

15:02 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen