Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

ÖVP-Kopiermaschine angelaufen: Auch Minister Martin Kocher macht sich für die kostenlose Meisterprüfung stark.

18. März 2023 / 17:01 Uhr

Meisterprüfung: ÖVP kommt mit FP-Forderung, die seit Jahren vertagt wird

Medien berichten aktuell über das Thema Meisterprüfungen. Die hohen Kosten, die für diese Prüfung berappt werden müssen, sollen zukünftig der Vergangenheit angehören. So will es Bundeskanzler Karl Nehammer und auch der für Wirtschaft zuständige Minister Martin Kocher (beide ÖVP).

„Das ist eine unfassbare Chuzpe“

Doch die Sache kritisiert der freiheitliche Wirtschaftssprecher Erwin Angerer als PR-Show. Er erinnerte daran, dass seit 2020 ein freiheitlicher Antrag für eine Abschaffung der Prüfungs- und Kursgebühren bei Meisterprüfungen auf dem Tisch liege, der übrigens erst am Dienstag im Wirtschaftsausschuss wieder von den Regierungsparteien ÖVP und FPÖ vertagt worden sei. Angerer dazu:

Das ist eine unfassbare Chuzpe.

Antrag seit 2020 und einer von 2012

Auf der Internetseite des Parlaments lässt der sich der FPÖ-Antrag leicht finden. Er ist mit 297/A(E) vom 27.02.2020 (XXVII. GP) vermerkt.

Übrigens, die FPÖ hat bereits zuvor mit Initiativen versucht, die angehenden Meister zu unterstützen. Im Jahr 2012 forderte etwa der damalige Wirtschaftssprecher Bernhard Themessl, dass der Bund die Kosten für die Meisterprüfungen übernehmen solle, womit weder der Prüfling noch der Ausbilder zur Kassa gebeten worden wäre. Doch auch dieser Antrag fand sein Begräbnis in einem Ausschuss aufgrund einer Vertagung.

Schwarze Kopiermaschinen

Umso erstaunlicher ist es daher, dass die ÖVP nach mindestens zehn Jahren zu einem Umdenken kommt. Rein zufällig gibt es bald eine Landtagswahl in Salzburg. Und vor Wahlen laufen bekanntlich immer die schwarzen Kopiermaschinen mit blauer Tinte auf Hochtouren.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

19.

Apr

11:34 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link