Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

VP-Innenminister Gerhard Karners Pressekonferenzen sind zwar billig. Allerdings hat er einen riesigen PR-Apparat, der jährlich viele Millionen Euro verschlingt.

19. Dezember 2022 / 10:30 Uhr

Auch Karners Pressarbeit verschlingt Millionen!

Unzensuriert.at hat jüngst darüber berichtet, dass die Pressekonferenzen der grünen Bundesministerin Leonore Gewessler den Steuerzahler bis 400.000 Euro teuer gekommen sind. Andere Medien berichteten außerdem, dass Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) gerade einmal 40.000 Euro an Kosten für Pressekonferenzen gehabt habe. Tatsächlich ist es so, dass viele Pressekonferenzen des Innenministeriums keinen Cent gekostet haben dürften.

Karners riesiger Medienapparat

Allerdings darf ein wesentliches Detail nicht übersehen werden: Gewesslers Ministerium hat zwar viele externe Aufträge für ihre PR-Aktionen verwendet. Karners Ministerium hat aber einen umfassenden Medienapparat.

Um die 50 PR-Mitarbeiter im BMI

Im Zeitraum 1. Juli 2022 bis 30. September 2022 ergaben sich bei Gewessler Gesamtkosten aller Personen mit Agenden der Öffentlichkeitsarbeit von 163.755 Euro. Für den gleichen Zeitraum wurden in Karners Ministerium eine Million Euro fällig. Also ein Vielfaches. In Karners Medienressort sitzen außerdem rund 50 Mitarbeiter, die für Medienarbeit zuständig sind. In Summe fielen im Zeitraum von Jänner bis Oktober 2022 für die gesamte interne und externe Kommunikation Kosten von insgesamt 2.913.904,46 € an.

Wenn schon die „normalen Medien“ (Zitat Claus Pándi, Kronen Zeitung) parlamentarische Anfragebeantwortungen lesen, dann mögen sie doch bitte auf wesentliche Details nicht vergessen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

19.

Apr

14:48 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link