Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

“Dann sollen sie halt Kuchen essen”: Robert Habeck (Grüne) muss sich um Energiepreise selbst nicht sorgen, denn er verdient als Vizekanzler von Europas größter Volkswirtschaft entsprechend gut.

25. Juni 2022 / 17:09 Uhr

Vizekanzler Robert Habeck stellt sich weiterhin gegen Energiebonus

Vizekanzler Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) stellt sich weiterhin gegen einen Energiebonus. Dazu behauptet er, selbst schon lange Energie zu sparen etwa indem er “kürzer dusche”.
Derbe Wortwahl im ZDF
Nach der Behauptung, dass er wegen der Energiekrise seine Körperhygiene verkürzte, legte Habeck wenig später in einem Interview mit dem ZDF zur besten Sendezeit nach und gab Befürwortern einer Energiesparprämie in der lächerlichen Höhe von 50 Euro eine harte Abfuhr. Konkret formulierte der Vizekanzler Europas größter Volkswirtschaft:

Energiesparprämie? Kriegst du nicht, Alter.

Habeck kassierte in der Vergangenheit selbst fragwürdige Prämie
Vielen Bürgern wird noch gut in Erinnerung sein, dass Habeck selbst vor wenigen Monaten in die Bredouille kam, nachdem bekannt geworden war, dass er sich selbst eine Corona-Prämie im vierstelligen Bereich ausbezahlt hatte, was zu mittlerweile eingestellten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft führte.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

25.

Jun

08:35 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief