Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Zahlungsausfall: In Deutschland sind derzeit in zahlreichen Supermärkten Zahlungen mit Kredit- oder Bankkarte nicht möglich.

25. Mai 2022 / 11:07 Uhr

Dämpfer für Bargeld-Abschaffer: Karten-Zahlungsprobleme in Deutschland

Medien berichten, dass es in Deutschland zu weitreichenden Störungen kommt, wenn Personen ihren Einkauf mit ihrer Bankkarte bezahlen wollen. Betroffen wären vor allem Supermärkte. Das Problem sei erstmals seit gestern, Dienstag, aufgetreten. Filialen von Netto Marken-Discount, Edeka und vereinzelte Rewe-Standorte seien betroffen. Aber auch bei Aldi Süd, Aldi Nord, Rossmann und dm kommt es vereinzelt zu Problemen bei der Kartenzahlung.
„Nur Bares ist Wahres“
„Nur Bares ist Wahres“, lautet nun die Devise. Und es sollte all jenen zu denken geben, die glauben, dass das Bargeld abgeschafft werden sollte. Eine kleine Störung genügt, und schon sind Karten aller Art unbrauchbar. Hackerangriffe sind nichts Ungewöhnliches, wenn man bedenkt, dass erst vor Kurzem die Kärntner Landesregierung angegriffen worden sein soll.
Und auch die Gefahr eines sogenannten „Blackout“ sollte nicht unterschätzt werden. Ohne Strom gibt es auch keine Kartenzahlung. Somit bleibt wohl unbestritten nur das Bargeld als sichere Zahlungsmethode übrig.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

1.

Dez

11:18 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player