Wieder bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt - Mann mit Messer räumte Kassenlade aus | Unzensuriert.at

Wieder bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt - Mann mit Messer räumte Kassenlade aus

Eine Billa-Filiale in Linz wurde Mittwoch Abend Schauplatz eines bewaffneten Raubüberfalles (Symbolbild). Foto: Wadester16 / wikimedia.org (gemeinfrei)
Eine Billa-Filiale in Linz wurde Mittwoch Abend Schauplatz eines bewaffneten Raubüberfalles (Symbolbild).
Foto: Wadester16 / wikimedia.org (gemeinfrei)
16. Mai 2019 - 18:49

Mehr zum Thema

Im Linzer Stadtteil Bindermichl-Keferfeld ist am Mittwoch Abend eine Billa-Filiale überfallen worden. Der Räuber war mit einem Messer bewaffnet. Kurz vor 19.00 Uhr, eine halbe Stunde vor Ladenschluss, tauchte der Unbekannte im Geschäft auf. Er wartete im Bereich der Kassa auf den richtigen Moment. Als keine anderen Kunden mehr anwesend waren, täuschte er einen Einkauf vor. Er legte laut Polizei eine Packung Kaugummi auf das Förderband. Als der Kassier die Kassenlade öffnete, zückte der Räuber plötzlich ein Messer. Er packte daraufhin sämtlich Geldscheine in einen mitgebrachten Plastiksack und rannte mit der Beute davon.

Täter sprach mit ausländischem Akzent

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Laut dem Opfer ist der Angreifer zwischen 40 und 45 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß. Während der Tat war er mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose mit weißen Seitenstreifen bekleidet. Zudem hatte der Täter einen Vollbart und sprach mit ausländischem Akzent. Erst am Dienstag war in Wels ein Fastfood-Lokal von einem mit einem Messer bewaffneten Mann - mutmaßlich Ausländer - brutal überfallen und ausgeraubt worden - unzensuriert berichtete. Quelle: heute.at

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in