Gold hat wieder (einmal) Saison: Grund dafür ist die internationale geopolitische und wirtschaftliche Lage.

Bild: Swiss Banker / Wikimedia (PD)
Gold: Investoren setzen in diesen Zeiten wieder auf das ewige Edelmetall

Internationale Investoren setzen in diesen Zeiten wieder auf das ewige Edelmetall Gold. In der Vergangenheit immer wieder stiefmütterlich behandelt, hat es das Gold wieder auf die Agenda der Vermögensverwalter und Anleger geschafft. Aktuelle Handelskriege und geopolitische Verwerfungen wecken bei vielen potentiellen Investoren ein neues Interesse an Goldanlagen. Dazu kommen fortlaufende Rezessionsängste bei den Anlegern.

Vor allem die anhaltende Zinspause durch die US-Notenbank Fed lässt Gold als stabilen Wert mit Potential nach oben für viele Menschen attraktiv erscheinen.

Diversifikationsstrategie verlangt nach Goldanlagen

Dazu kommt ein weiteres Moment für nachhaltige Anleger, die sich nicht nur auf einige wenige Investitionsportfolios verlassen wollen. Wählt man eine Diversifikationsstrategie, dann verlangt das geradezu nach Goldanlagen. Finanzexperten raten für ein gut aufgestelltes Investitionsportfolio mit einem Anteil von fünf bis zehn Prozent an Goldanlagen. Die Goldpreise ziehen jedenfalls seit 2018 wieder kontinuierlich nach oben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link