Lotto: Siebenfach-Jackpot mit 14 Millionen Euro Gewinn lockt Spieler | Unzensuriert.at

Lotto: Siebenfach-Jackpot mit 14 Millionen Euro Gewinn lockt Spieler

Lotto-Fieber steigt wegen 14 Millionen Gewinn in Österreich bei Siebenfachjackpot. Foto: Thomas R. Schwarz / Wikimedia (PD)
Lotto-Fieber steigt wegen 14 Millionen Gewinn in Österreich bei Siebenfachjackpot.
Foto: Thomas R. Schwarz / Wikimedia (PD)
19. November 2018 - 13:00

Nachdem am Sonntag wieder kein Spieler die gezogene Kombination 2, 4, 9, 14, 41 und 44 bei der Lotto-Ausspielung der Österreichischen Lotterie (ÖLG) erraten hat, wird es am 21.November 2018 zu einem Siebenfachjackpot kommen. Und die ÖLG dürfen sich über das große Interesse an diesem Mega-Glücksspiel erfreuen:

Die Sensation ist perfekt: Erstmals in 32 Jahren Lotto ist ein Siebenfachjackpot eingetreten. Dabei wird es um die Rekord-Gewinnsumme von 14 Millionen Euro für den Sechser gehen.

Zwar hat das Lotto Volk den Sechsfachjackpot mit 12,3 Millionen Tipps in Angriff genommen, der richtige mit der Kombination 2, 4, 9, 14, 41 und 44 war jedoch nicht dabei. Damit steht wohl die spannendste Lotto Ziehung (nicht nur) des Jahres bevor, und die Österreichischen Lotterien sind gespannt, welche Euphorie dieser Siebenfachjackpot zu wecken imstande ist..

Die Schätzungen sind vorsichtig, dennoch rechnen die Lotterien mit 16 Millionen Tipps und damit mit einer Gewinnsumme von 14 Millionen Euro für den Sechser am kommenden Mittwoch.

Annahmeschluss für die Rekord-Ziehung ist am Mittwoch um 18.30 Uhr.

Österreichische Lotterien sind bei Glücksspiel Nummer Eins

Die Österreichischen Lotterien sind seit dem Jahr 1986 das Glücksspielunternehmen Nummer Eins im Publikumsgeschäft. Die ÖLG wurde damals gegründet, um Lotto 6 aus 45 zu etablieren. Im Jahr 2017 machte die OLG mit Lotto 6 aus 45 insgesamt 603,55 Millionen Euro Umsatz. Derzeit wird die ÖLG vom Führungsduo Alexander Labak und Bettina Glatz-Kremsner geführt. An der OLG sind die Casinos Austria AG mit 68 Prozent und die Lotto-Toto-Holding mit 32 Prozent beteiligt.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.