Der schmutzige Stil des ORF macht nicht einmal bei Behinderten-Politikerin Halt | Unzensuriert.at

Der schmutzige Stil des ORF macht nicht einmal bei Behinderten-Politikerin Halt

Mit einem Bericht über Kira Grünberg überschritt der ORF einmal mehr die Grenze der Geschmacklosigkeit.eit  Foto: Manfred Werner - Tsui / Wikimedia CC BY-SA 3.0
Mit einem Bericht über Kira Grünberg überschritt der ORF einmal mehr die Grenze der Geschmacklosigkeit.eit
Foto: Manfred Werner - Tsui / Wikimedia CC BY-SA 3.0
25. September 2018 - 10:30

Mehr zum Thema

Der ORF haut weiter auf die Regierung hin, als wäre nichts wichtiger als das. Und bei dieser Schmutzkübelkampagne macht die ZIB-2-Redaktion nicht einmal vor der querschnittgelähmten ÖVP-Behindertensprecherin Kira Grünberg Halt.

Wirbel in den Behindertenverbänden

In einem Bericht am Montag, dem 24. September, wurde der ehemaligen Sportlerin und heutigen Behindertensprecherin der ÖVP, Kira Grünberg, vorgeworfen, sie habe sich ein Auto schenken lassen und arbeite jetzt als Markenbotschafterin für eine Versicherung. Das sorge bei Behindertenverbänden für Wirbel.

Uralte Geschichte ausgegraben

Mit dem Auto hat der ORF eine uralte Geschichte ausgegraben, die von Kira Grünberg längst klargestellt wurde. Opel schenkte ihr ein behindertengerechtes Auto im Wert von 40.000 Euro. Es wurde ihr 2015 beim Tag des Sports angeboten. Damals war Grünberg noch keine Abgeordnete. Geliefert wurde das Fahrzeug dann nach zwei Jahren, im November 2017, als sie bereits für die ÖVP im Nationalrat saß.

Weil es damals schon Kritik an dem Geschenk gab, wollte Grünberg das Auto nachträglich kaufen. Doch das war nicht möglich, weil das Vehikel ein Sponsorengeschenk an die Sporthilfe war. Grünberg nahm sich dann vor, 40.000 Euro zusammenzusparen und an eine karitative Organisation zu spenden.

Von all dem berichtete der ORF in seinem ZIB-2-Beitrag nicht. Da wurde schon von Moderator Rainer Hazivar in der Moderation unreflektiert behauptet, Kira Grünberg habe als ÖVP-Behindertensprecherin ein Auto geschenkt bekommen, und auch im Bericht kam ein Sprecher der Organisation "Bizeps" zu Wort, der mal so en passant das geschenkte Auto erwähnte.

ORF gönnt Grünberg berufliches Einkommen nicht

Dem nicht genug, wurde Kira Grünberg im ORF dafür vorgeführt, dass sie nun bezahlte Vorträge für die Helvetica-Versicherung mache. Zwar wurde erwähnt, dass dieser Vertrag vor ihrer Politiker-Karriere abgeschlossen worden wäre, doch mit keiner Silbe kam vor, dass jeder Abgeordnete im Parlament auch beruflich aktive sein darf. Kira Grünberg - so kam es im Bericht rüber - gönnt der ORF diese Regelung nicht.

Rote Emporkömmlinge gegen türkis-blaue Koalition

Kira Grünberg war die erfolgreichste Stabhochspringerin Österreichs, als sich die 21-jährige Tirolerin 2015 bei einem Trainingsunfall die Halswirbelsäule brach. Danach wurde eine Querschnittslähmung diagnostiziert.

Dass der ORF nun ausgerechnet Grünberg herauspickt, wohl um der Regierung zu schaden, überschreitet die Grenze der Geschmacklosigkeit. Offenbar wissen die unter der roten Herrschaft im ORF emporgekletterten Redakteure schon nicht mehr, was sie alles in den Dreck ziehen sollen, um der türkis-blauen Koalition eines auszuwischen.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.