Internationale Organisation für Migration: Nicht Migranten sind Problem, sondern Populisten | Unzensuriert.at

Internationale Organisation für Migration: Nicht Migranten sind Problem, sondern Populisten

Wenn es nach der internationlen Konferenz für humanitäre Hilfe und Entwicklung, die derzeit in Dubai tagt, geht, soll nur noch positiv über Migranten gesprochen werden. Foto: unzensuriert.at
Wenn es nach der internationlen Konferenz für humanitäre Hilfe und Entwicklung, die derzeit in Dubai tagt, geht, soll nur noch positiv über Migranten gesprochen werden.
Foto: unzensuriert.at
14. März 2019 - 16:05

Mehr zum Thema

Der Direktor der „Internationalen Organisation für Migration“ (IOM), Antonio Vitorino, erklärte im Rahmen einer internationalen Konferenz über humanitäre Hilfe und Entwicklung in Dubai, die bezeichnender Weise unter dem Motto „Menschen in Bewegung“ steht, dass die Welt nicht in die Falle des Glaubens an die „negativen Erzählungen“, die über Migranten verbreitet werden, tappen dürfe. Und weiter:

Wenn es uns gelingen soll, eine menschlichere und bessere Welt zu schaffen, sollten wir der Versuchung widerstehen, negative Erzählungen zu verbreiten, die manche über Migration verbreiten wollen.

Also nicht die Verbrechen der Migranten stehen einer besseren Welt im Wege, sondern jene Menschen, die darüber erzählen und damit andere vor Verbrechen warnen.

Sichtbarkeit als Problem

Nur weil sich die Einwanderer in städtischen Gebieten sammelten und daher sehr gut sichtbar seien, würden diese negativen Narrative überhaupt erst zustande kommen. Aber es liege in der Natur der Einwanderung, dass sich Migranten an zentralen Orten zusammenfänden. Daher sollen sie so schnell wie möglich in die Aufnahmegesellschaften integriert werden. Denn nur das schütze vor „ernsthaften Problemen wie Terrorismus“.

Dabei erklärt Vitorino nicht, wie es sein kann, dass Migranten so schnell wie möglich integriert werden sollen, damit sie keine Verbrechen begehen, wenn es doch gar keine Gründe für diesen Zusammenhang gebe?

Populismus als Gift

Ganz erbost zeigte sich Vitorino über den sogenannten Populismus. Nur dieser erschwere es, eine offene und ehrliche Debatte über Migration zu führen.

Populismus sei Gift für die erforderliche öffentliche Unterstützung von Migranten und Flüchtlingen, äußerte auch Leonard Doyle, Sprecher des Büros des Generaldirektors der IOM. Und einmal mehr werden die Europäer, die die Masseninvasion ablehnen, für dumm erklärt. Denn Populismus beruhe laut IOM auf einem Missverständnis der Probleme.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

gestern abend sah ich unten gepostetes video an. es ist der teil in welchem bassam tibi sprach.
das war zunächst überraschend wie nüchtern er etwa zur migration sprach und wie sachlich bar jedes erkennbaren Fanatismus für den Islam.
ich begann mich schon zu ärgern, weil michael ley einer der erkennbar wenigen war, die nicht mitapplaudierten
als er dann noch von seinem text in einer großen deutschen Zeitung schrieb wo er sein scheitern des euro-Islams beschrieben habe hätten in mir schon die verdachtsklingeln zu läuten beginnen sollen ...... "DER WILL EINEN ISLAM::::"
der war als kleinkind von seiner mutter auf "Islam" trainiert worden, er legte große Aufmerksamkeit darauf als kritischer mensch gesehen zu werden.
und dann plötzlich begann ich Michael Ley zu verstehen (der Bassam TIbi sicher bereits genauer wußte)
er sagte plötzlich, daß der kriegerische Islam NACH 634 BEGONNEN HABE !
Mohammed war 632 gestorben (oder ermordet worden, so genau ist das derzeit nicht feststellbar)
so eine

so eine unfassbare lüge, solch gigantischer selbstbetrug !
in den ca 9 einhalb jahren von seiner hidschra nach yahtrib (dann in medina umbenannt) bis zu seinem sterben (seiner Ermordung) fanden über 100 raubüberfälle und kämpfe statt, von denen er etwa ein driittel selbst anführte
der abu bakr koran ist ein direktes manifest dieser "Tätigkeiten", denn viele verse im koran sind bezugnahmen auf diese kämpfe...... und unter abu bakr nach mohammeds sterben im sinn des kriegerischen neu geordnet worden und die wege zurück in den frieden des frühesten Islams zwar nicht versteckt, DOCH VERBOTEN durch den naskh.
sorry Michael ley, dieser bassam tibi der über "die deutschen", als neurotisches Volk sprach -neurotisch gemacht als kinder wegen der art wie kindern beigebracht wird die deutsche sprache zu schreiben - ist selbst ein meganeurotischer geschichtsklitterer, der den teil der geschichte mohammeds verdrängt hält, statt den teil der geschichte zu nennen in welchem er entschied wieder mensch

statt den teil der geschichte zu nennen in welchem er entschied wieder mensch zu werden.
das böse an mohammed so vor der europäischen offentlichkeit versteckt zu halten suchen und das gute Streaming zu "ignorieren" bzw als tabu zu halten macht diesen "adeligen" heuchler so besonders gefährlich, weil er so auf die Wellenlängen der mattahäusevangeliumsneurotischen heuchlerschaften anschluß nimmt..... bzw sucht.
und die Applause geben ihm "recht" .. doch sind das nur die Applause von solchen die zu wenig über die seele dieses Magiers der Dunkelheit wissen......und nichts über die Verbindungen des Matthäusevangeliums in den Islam.

https://www.youtube.com/watch?v=2_SSOd_Pvfk

... können mich NIEMALS davon abhalten, die WAHRHEIT zu verbreiten.
Und damit basta!

Ein "Mohammed" wäre ohne den SATIKAN ebenso wie auch ein Adolf H. ein NIEMAND geblieben!!!
-
Der 666-REPTO-SATIKAN (18.11.1302 "MANU SATAN M.C.") hat den "ISLAM" erfunden! Wie üblich hat auch ein "Mohammed" seine "Erleuchtung" in einer HÖHLE (!) gehabt...
-

Checkt denn niemand, dass wir unter unsere Füßen GIGANTISCHE HOHLRÄUME von weit über 1 MILLIARDE KUBIKKILOMETERN HABEN????? (Gemäß Prof. Heinz HABER aus den 60ern hatte die Erde vor 250 Mio. Jahren nur 6000km DM und derzeit haben wir 12.700km - der Volumsgewinn beträgt ca. 1 Mrd. km3. Wie viele Zivilisationen leben "dort unten" bereits seit Mio. Jahren? H. G. WELLS "Zeitmaschine" nur ein "dummer Roman"?)
-
Wie viele archäologische Stätten mit mehrstöckigen Kellern gibt es, welche nicht erforscht werden dürfen...!? (Das "Smithsonian" achtet im Namen des SATIKAN, dass wir bis heute die UNTERWELT ignorieren... Die "gekreuzten Schlüsseln" im SATIKAN-Logo sagen ja etwa aus!)
-
Bitte unbedingt die Videos von Dr. Heinrich KUSCH ansehen.

.
WAS SOLL DER TYP ANDERES SAGEN ALS DAS WAS ER HIER VON SICH GIBT, WENN ER VON SOROS BEZAHLT WIRD UND DAS GLEICHE RELIGIONSBUCH HAT??????
.
Im September 1999 wurde er zum EU-Kommissar für Inneres und Justiz ernannt. Das Amt gab er im November 2004 ab. Vom 11. bis 14. Juni 2015 nahm er an der 63. BILDERBERG-Konferenz in Telfs-Buchen in Österreich teil.
.
Er war 2017 im Beirat der International Migration Initiative, Teil der OPEN SOCIETY Foundations, und des Transatlantic Council on Migration, Teil des Migration Policy Institute.[1] WIKI
.
So gesehen ist das etwas viel Schlimmeres als ein Populist, wenn jemand das Werkzeug eines Verbrechers ist.
.
AUSSERDEM: Diese Gangster wissen genau, wo das Problem liegt, dass sie sich für ihre verbrecherischen Pläne zu Nutze machen. Es ist die Prägung dieser islamischen Kultur und Ethnien, die in unsere Breiten Mord und Totschlag bringt, mit dem sie die europäische Kultur zerstören wollen, um noch mehr "absahnen" zu können. PFUI ihr Drecksäcke!!

"Noch etwas ist mir beim letzten Volkslehrer-Video deutlich aufgefallen, nämlich etwas, was ich schon oft geschrieben habe:
dieses Volk ist zu großen Teilen verkommen und da gibt es auch nichts mehr zu retten, zu bekehren, zu diskutieren oder zu überzeugen.
Unser Fehler ist unsere Gutmütigkeit; wir wollen ja keine Veränderung, um Menschen zu schaden, sondern um Menschen zu helfen.
Wir denken also, wir hätten die besseren Argumente auf unserer Seite und wenn man uns nur anhört, dann würden die anderen die Waffen strecken und sich uns anschließen.
Genau das ist der Irrtum.
Es gibt böse Menschen, Christen.
Diese wollen, daß das Land in Armut, in Elend, in Not, in Zwist, in Kriminalität versinkt.
Einfach, weil sie böse sind und weil sie nur in kaputten Ländern ihre Herrschaft ausüben können."
https://killerbeesagt.wordpress.com/2019/03/14/die-arche/

Trifft massiv auf die Piefke zu, gegen die sind wir Lipperln. Aber 2019 kommen die Wahlen in Ostdeutscland. Das wird ein Wetterleuchten inkl. Abenddämmerung für Änschi , Altmaier ( der mit der Lippe) und Co. der Teufel soll dieses Gerümpel holen.

Wenn unserer Verfassung von diesen rotschwarzen Beamten missachtet wird!
Nebst Recht auf Leben, ist Recht auf Eigentum das höchstwertige Rechtsgut unseres Staates und auch international, denn ohne Eigentum gibt es kein Leben, ohne Eigentum ist jegliches Leben unmöglich!
Aber In Wien, als auch in NÖ wird Recht auf Eigentum missachtet und wird einfach amtlich als nicht existent gehandelt.
Österr.Budesverfassung besagt in §354ABGB "Eigenttum ist das Recht darob nach Gutdünken zu verfahren und andere davon auszuschlie0en" .
Wenn ein Beamter als Vertreter in Eigenschaft der Staatsmacht nun privates Eigentum einfach als "Gefähhrlicher Abfall" behandelt, so ist dies ein Vergehen gegen das Staaatsgrundrecht, denn er enteignet, nötigt, stielt damit, was strafrechtliches Belange darstellt.
Der Beamte handelt dabei im Auftrag und Interesse der herrschenden politischen Partei und ist aber strafrechtlich als Amtsverbrecher zu erachten und zu verfolgen. Amtsmissbrauch heißt das.

Diese Schwuchteln sollten einmal, wenn es überhaupt intellektuell möglich, den Koran lesen. "Kein von Mensch gemachtes Gesetz kann jemals über den geboten und Verboten Allahs stehen!!! Die Installierung der Scharia, des islamischen Rechtssystems, ist die wichtigste Agenda einer politischen Beteiligung muslimischer Gläubiger. Die bisherigen Anschläge sind verabscheuungswürdige Verbrechen, aber nicht so gefährlich, wie die großen und die kleinen Angriffe auf die Gesetze und Werte unserer Gesellschaft. Beispiel gefällig: Wenn Gerichte, Verbrechen muslimischer Straftäter als " kulturell bedingt" begründen, ab da hat unserer Rechtsstaat versagt. Wenn Schülerinnen unter Druck gesetzt werden, weil sie kein Kopftuch tragen, da haben "WIR" als Gesellschaft versagt. Und liebe "Frauen!!!": Wir dulden aus religiöser Toleranz, dass muslimische Männer nichtmuslimischen Frauen den Handschlag verweigern, weil diese "unrein" sind, da meine lieben Willkommensklatscher/Innen,

Seiten