In EU "normal": Liberale EU-Fraktion lässt sich ihre Jahrestreffen von Großkonzernen bezahlen | Unzensuriert.at

In EU "normal": Liberale EU-Fraktion lässt sich ihre Jahrestreffen von Großkonzernen bezahlen

Hunderttausende Euro von internationalen Großkonzernen anzunehmen, ist für die liberale EU-Fraktion völlig normal. Foto:  Cancilleria del Ecuador / flickr (CC BY-SA 2.0)
Hunderttausende Euro von internationalen Großkonzernen anzunehmen, ist für die liberale EU-Fraktion völlig normal.
Foto: Cancilleria del Ecuador / flickr (CC BY-SA 2.0)
13. März 2019 - 23:29

Mehr zum Thema

Wie die französische Zeitung Le Monde und der Fernsehsender France 2 berichten, ließ sich die  Brüsseler Liberalen-Fraktion (ALDE), unter ihnen die Abgeordneten der hiesigen Neos, von Großkonzernen wie Bayer, Google und Microsoft seit 2014 ihre Jahrestreffen finanzieren. Satte 425.000 Euro sollen so in die Kasse der Liberalen geflossen sein.

Solche Spenden seien eine weit verbreitete Praxis und auf europäischer Ebene legal, zitiert dazu der ORF ALDE-Sprecher Didrik de Schaetzen. Sie entsprächen rund vier Prozent der Gesamtfinanzierung der Liberalen-Gruppe, so der Politiker.

Unzensurix meint:

Wie wir nun gelernt haben, gehört es zumindest bei den Liberalen zum guten Ton, Geld zu nehmen, egal woher es kommt. Sich Monat für Monat mit Steuergeldern die Taschen vollzustopfen, genügt den liberalen EU-Mandataren nicht. Selbst den Schaumwein und die Brötchen lässt man sich von anderen bezahlen. Und selbstverständlich erwarten die diversen Mäzene von den Begünstigten keinerlei Gegenleistung. Natürlich nicht, denn das wäre ja Korruption, und so etwas gibt es nicht in Brüssel. Schon gar nicht in der Fraktion der Neos-Truppe um die adrette Claudia Gamon, ihres Zeichens Spitzenkandidatin der pinken Partei in Österreich. Denn sich seine Partys von multinationalen Konzernen finanzieren zu lassen, scheint in Brüssel ja angeblich „weit verbreitete Praxis“ und „legal“ zu sein.

Nur ein Einzelfall?

Dass derartige Spenden "weit verbreitet" sein sollen, sollte uns nachdenklich machen. Denn dass nicht nur Niki Lauda, sondern insbesondere Konzerne wie Google nichts zu verschenken haben, ist eine Binsenweisheit. Und so verwundert es auch nicht, dass die Organe der Europäischen Union noch immer keine EU-weite Besteuerung von Gewinnen von US-Konzernen zustande gebracht haben. Und merkwürdig -  auch das umstrittene Pestizid Glyphosat darf mit dem Segen des EU-Parlaments weiter vertrieben werden. Aber das hat alles natürlich nichts mit diversen finanziellen Zuwendungen wie beispielsweise für besagte Jahrestreffen der Liberalen zu tun. Ganz gewiss nicht.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

wenn Marie le Penn ein paar Flaschen Sekt trinkt.

Kanzler Kurz dürfte aus meiner Sicht GEISTESKRANK SEIN-ODER EIN VORSÄTZLICHER LÜGNER!
.
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hält die EU international nicht mehr für wettbewerbsfähig und fordert mehr Ehrgeiz und Mut zu Innovation. „Wir wirken satt, selbstzufrieden und träge, haben leider oft nicht mehr den Willen, an der Spitze zu sein“, so der Kanzler.
Ja das stimmt-und zwar genau wegen der Politik von ROT-SCHWARZ-(TÜRKIS) seit Jahrzehnten.
.
UND HERR KURZ - ARBEIT MACHT NICHT FREI!!
-
Herr Kurz dürfte die Intelligenz wahrlich nicht gepachtet haben-dafür hat ER aus meiner Sicht einen fragwürdigen Charakter! Das wiederum dürfte den Herrn Soros gut gefallen.........
.
WIR brauchen noch mehr Goldstücke - das dürfte er ja damit meinen!!
.
FPÖ- wie immer............(LEIDER)
Quelle. Krone ( Das Hausblatt von der ÖVP- Raika....)

Menschen die intelligent und ehrlich sind, gehen nicht in die Politik.
Ehrliche Menschen die in die Politik gehen, sind nicht intelligent.
Intelligente Menschen die in die Politik gehen, sind nicht ehrlich.

Hat diese Partei irgendeinen weiteren Programmpunkt?
Soziales - nein
Nationales - drei Mal nein
Wirtschaft - nein
Umwelt - nein
Dass unser Land so schlecht ist, dass es für eine Partei genügt unser Land in einer EU aufgehen zu lassen war mir bisher nicht bewusst.

von Haselsteiner und der Russenmafia finanziert wurden. Scheinbar ist das noch immer viel zu wenig!
Gratis logieren, feiern, saufen und das alles kostenfrei zum Steuerzahler-Tarif! So lässts sich gut leben! Da kann ich mir gut vorstellen, dass Gamon von einer EUdSSR fanatisch besessen ist und Meinl-Reisinger ihr Kind "Europa" nennen will! Ohne dem Verein müssten die beiden Damen für Geld arbeiten!
Wenn mans von Seiten der EU-Bonzen, Großkonzerne, Mafia, Börsenspekulanten betrachtet, haben diverse Politiker recht, wenn sie sagen: "Die EU hat uns Wohlstand gebracht." - Nur uns halt nicht!

Bewaffneter Raubüberfall der USA mit den korrupten EU Politiker!
.
Venezuelas Vizepräsidentin zum Verhalten des Westens: Grenzt an bewaffneten Raubüberfall.
.
http://brd-schwindel.ru/venezuelas-vizepraesidentin-zum-verhalten-des-we...
.
GOLD WEG -GELD WEG -zufällig ist alles in den Staaten!!
.
WO IST DEN UNSER GOLD?????????

... WARUM ist Geld und Gold Venezuelas überhaupt auf ausländischen Banken gebunkert?
Wie kommt es dort hin und wer hat es hingebracht/überwiesen?
Warum lagert venezolanisches Gold nicht in Venezuela und das Staatsvermögen nicht auf einem Staatskonto der Nationalbank Venezuelas?
Warum ist das in anderen Ländern nicht ebenso?
Wo ist unser Gold und warum ist es dort und nicht da?

Weil die internationale Räuberbande seit 1913 so agiert.IWF-FED und CO.
.
Und WER die ZENTRALBANK NICHT BESITZT-BESITZT NIX!!
.
UND wir BESITZEN DIE ZENTRALBANK NICHT.........Auch nicht die EZB!!(Draghi...Goldman)
.
Ich hoffe Sie Wissen wer die ZENTRALBANKEN DIESER WELT BESITZT!!
Bis auf:
Nordkorea
Syrien
Iran
UND JETZT WISSEN SIE AUCH WARUM DIESE LÄNDER SO BÖSE BÖSE SIND....
Ja die Rot(h)laus und seine Artgenossen!!

Alle Staaten, mit einigen Ausnahmen, sind beim IWF in der Kreide!
Als Sicherheit muss das Gold in den USA beim IWF hinterlegt werden um Kredite zu bekommen.
Er erpresst Staaten. Er plündert Kontinente. Er hat Generationen von Menschen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft genommen und ist dabei zur mächtigsten Finanzorganisation der Welt aufgestiegen: Die Geschichte des Internationalen Währungsfonds (IWF) gleicht einem Modernen Kreuzzug gegen die arbeitende Bevölkerung auf fünf ­Kontinenten. Welche dramatischen Folgen hat die Politik der Erzwingung neo-liberaler Reformen durch die Vergabe von Krediten für die globale Gesellschaft und seit Eintreten der Euro-Krise auch für Europa und Deutschland?

Dem ist nix mehr hinzuzufügen!
lg
Austriak

Seiten