Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Greta Thunberg

Greta Thunbergs Bewegung konnte in letzter Zeit kaum mehr Interessenten auf die Straße locken.

12. März 2020 / 14:59 Uhr

Coronavirus kommt gerade rechtzeitig: Greta will Protest ins Internet verlegen

Angesichts der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus in Europa hat Greta Thunberg, die schwedische „Klimaaktivistin“ und Initiatorin der „Fridays-for-Future“-Bewegung (FFF), dazu aufgerufen, nicht mehr länger auf die Straßen zu gehen, sondern lieber den Protest gegen die Klimaerwärmung ins Internet zu verlagern.

Kaum noch Demonstrationsteilnehmer

Schon seit dem Herbst interessieren sich immer weniger Schüler und Erwachsene für die Klima-Bewegung. Waren es im September 2019 noch in ganz Österreich laut Polizeiangaben 80.000 Personen, davon 30.000 in Wien, die an den FFF-Demonstrationen teilnahmen, rafften sich in den letzten Wochen und Monaten trotz milder Temperaturen so gut wie keine Klima-Bewegten mehr auf, um gegen die Klimaerwärmung zu protestieren.

Zeitlich optimal passend bot sich mit dem Coronavirus eine schöne Begründung für die Beendigung der Demonstraktionsbewegung an. Und so forderte die Ikone der FFF-Bewegung am Mittwoch ihre Anhänger via Twitter auf, den Empfehlungen von Gesundheitsexperten zu folgen und große Menschenansammlungen zu meiden:

Wir jungen Leute sind am wenigsten betroffen von diesem Virus, aber es ist wichtig, dass wir uns solidarisch mit den gefährdetsten Menschen verhalten und im besten Interesse für unsere Gesellschaft handeln.

https://www.instagram.com/p/B9l8G9_pKjx/?utm_source=ig_embed

“Neue Wege” nicht unproblematisch

Die Klimakrise sei zwar die „größte Krise“ für die Menschheit, angesichts der grassierenden Seuche sei es aber an der Zeit, „neue Wege“ zu finden, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Bleibt nur das Problem, dass die Nutzung des Internets jede Menge Energie verbraucht, was doch der Klimaerwärmung Vorschub leistet…

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

25.

Mai

15:02 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen