Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Foto: Bild:

11. Mai 2016 / 13:34 Uhr

Film über die Heimkehr der Krim nach Russland wird in Wien präsentiert

Vor zwei Jahren haben sich die Bewohner der Krim in einem beispiellosen Votum für den Anschluss an Russland entschieden. Mit einer Mehrheit von mehr als 95% entschied sich die Krim für eine Heimkehr nach Russland. Ein bildgewaltiger Dokumentarfilm des Filmemachers Andrey Kondraschov hat die Ereignisse aus dem Jahr 2014 festgehalten.

Das Gerüst des Filmes bildet ein ausführliches Exklusiv-Interview mit Russlands Präsident Wladimir Putin, in dem er auf die bedeutenden Ereignisse im Frühling 2014 eingeht. Putin spricht hier offen und ehrlich über die Schwierigkeiten und Risiken, mit welchen Russland damals konfrontiert war. Bislang wurde der Film nicht für den deutschen Sprachraum übersetzt. Eine private Initiative hat nun eine deutsche Synchronisierung veranlasst und wird die Film-Premiere am 12. Mai in Wien veranstalten.

Regisseur kommt zur Premiere am 12. Mai nach Wien

Der Dokumentarfilm „DIE KRIM — Der Weg in die Heimat“ wird am 12. Mai 2016 im Filmhaus Kino Spittelberg (Spittelberggasse 3, 1070 Wien) gezeigt. Der Trailer kann hier angesehen werden: 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Erstausstrahlung war vor einem Jahr in Russland im Fernsehsender Russia 1, wo mehr als drei Millionen Zuschauer den Film erstmals verfolgten.

Besonderer Höhepunkt am 12. Mai ist, dass der Macher des Films, Andrey Kondraschov, der selbst die langen Interviews mit Wladimir Putin führte und als Moderator durch den Film führt, zur Premiere nach Wien kommt. Er wird einleitende Worte zum Film finden und im Anschluss für Fragen der Zuschauer zur Verfügung stehen.

Reservierung nötig – beschränkte Sitzanzahl im Kinosaal!

Karten-Anmeldung bei Frau Nathalie Holzmüller unter +43 676 701 91 37 möglich.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

16.

Apr

19:16 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Share via
Copy link