Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Elektroautos

Ladenhüter Elektroauto beschert Autobauer Ford auch heuer hohe Verluste.

11. Mai 2024 / 08:08 Uhr

US-Autobauer Ford: Sechsstellige Dollar-Verluste pro Elektroauto

Nicht nur in Europa geht der Absatz von Elektroautos zurück und beschert den Herstellern Probleme.

Minus 84 Prozent im ersten Quartal

Auch in den USA bricht der Umsatz bei Elektroautos weg. Der Autobauer Ford musste im ersten Quartal 2024 ein Minus von 84 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal einstecken. Für jedes Elektroauto von Ford, das im ersten Quartal verkauft wurde, fuhr der Konzern einen Verlust von im Schnitt 132.000 US-Dollar ein. Insgesamt verursachte die Elektroautosparte einen Verlust von 1,3 Milliarden US-Dollar.

Milliardenverluste auch 2024

Das Unternehmen argumentiert die Verluste mit einem teilweise ruinösen Preiskampf auf dem Markt. Deshalb sei auch bis Jahresende mit keinem positiven Ergebnis zu rechnen. Die Elektroautosparte dürfte Verluste vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von etwa fünf Milliarden US-Dollar am Jahresende ausweisen.

Rettung durch Verbrennermodelle

Aufgefangen haben die Verluste die Verkäufe für Verbrennermodelle. Zwar gingen auch dort die Verkaufszahlen zurück, aber in Summe blieb ein EBIT von 905 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 21 Milliarden.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

27.

Mai

13:18 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen