Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Schweizerhaus

Oben: Der Tisch für die “Arbeiterklasse”. Darunter: Der SPÖ-Bonzen-Tisch und EU-Abgeordneter Andreas Schieder mit dem Weinglas.

2. Mai 2024 / 14:57 Uhr

1. Mai im Schweizerhaus: Tisch für Arbeiter und „Sozi“-Bonzen streng getrennt

Die SPÖ hat sich gestern, Mittwoch, am 1. Mai -dem “Tag der Arbeit” – traditionell der Arbeiterklasse zugewandt und für diese mehr Gerechtigkeit gefordert. Persönlich nehmen die „Sozi“-Bonzen aber Abstand zum gemeinen Volk, wie uns offensichtlich ein Leser anhand von Bildern aus dem Schweizerhaus dokumentieren wollte.

Wein statt Bier am Establishment-Tisch

Diese Bilder zeigen einerseits einen Tisch für normale Gäste des beliebten Lokals im Wiener Prater, zum anderen einen Tisch, der für die Bosse der Sozialdemokraten reserviert worden war. Der Unterschied ist leicht erkennbar: Der Tisch mit Tischtuch und Absperrung ist der SPÖ-Tisch, der andere – ohne Tischdecken – für Gäste, die nicht dem Establishment der roten Partei angehören.

Der kleine Unterschied zeigt, dass die Sozialdemokraten zwar Wasser predigen, aber Wein trinken. Die Symbolik dazu lieferte ausgerechnet der Spitzenkandidat der SPÖ für die EU-Wahl, Andreas Schieder, der tatsächlich im Schweizerhaus Wein getrunken hatte, wie ein späteres Bild vom „Sozi“-Bonzen-Tisch beweist.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

24.

Mai

07:16 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen