Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Freilich Magazin

Alles über die islamitische Bedrohung für die westliche Welt erfährt man im neuen FREILICH-Magazin.

17. April 2024 / 10:59 Uhr

„Heiliger Hass“ – die Rückkehr der islamistischen Gefahr!

Ob es um den Nahostkonflikt geht oder um Anschläge in Europa, die Gefahr des Islamismus kehrt auch zu uns zurück. Das FREILICH-Magazin widmet sich aktuellen Entwicklungen und Strategien der Islamisten.

Die vereitelten Anschlagspläne rund um die Weihnachtsfeiertage haben gezeigt, dass die Bedrohung durch den Islamismus wieder stark angestiegen ist. Auch der jüngste Terroranschlag in Moskau verdeutlicht, dass die Gefahr noch lange nicht gebannt ist.

Alles über die islamistische Bedrohung

Der Sozialwissenschaftler Manfred Kleine-Hartlage warnt schon seit vielen Jahren vor dem Islamismus. Sein Buch “Das Dschihadsystem” gilt für viele als grundlegend in diesem Bereich. In einem ausführlichen Interview mit FREILICH spricht Kleine-Hartlage über den Islam als Gesamtsystem, die Islamisierung Europas und die damit verbundenen gesellschaftlichen Probleme aus soziologischer Sicht.

Das FREILICH-Magazin zeigt außerdem alles Wissenswerte über die Entstehung und Entwicklung des weltweiten Islamismus und wie Islamisten heute ihre Propaganda in den sozialen Medien verbreiten. Darüber hinaus erfährt der Leser, wie verschiedene Staaten ganz gezielt islamistische Gruppen nutzen, um ihre außenpolitische Ziele durchzusetzen.

Außerdem beinhaltet die Ausgabe eine spannende Pro-Contra-Debatte: Der FPÖ-Politiker Hannes Amesbauer und der freie Autor Jörg Dittus diskutieren, ob wir ein Verbotsgesetz gegen den Islamismus brauchen.

Bürgergeld, “Alle gegen Kickl”, Wohnungsnot

Weitere Beiträge der neuen FREILICH-Ausgabe befassen sich unter anderem mit der hitzigen Diskussion um das Bürgergeld in Deutschland und das Wohnen als soziale Frage unserer Zeit. Der Politologe Benedikt Kaiser zeigt auf, wie die heutige Wohnungspolitik zunehmend den Profit- und Konzerninteressen dient und skizziert mögliche Alternativen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

24.

Mai

07:16 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen