Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Messerstecherei

Wien und Linz waren in den vergangenen Tagen Hotspots von Ausländer-Kriminalität. In Wien-Favoriten war auch ein Klappmesser im Spiel (Symbolfoto).

4. Jänner 2024 / 14:25 Uhr

Ausländer als Täter: Messerstich in Wien-Favoriten, Eisenstangen-Angriff in Linz

Täglich grüßt in Österreich nicht – wie im gleichnamigen Film – das Murmeltier, sondern die eingewanderte Migrantengewalt. In Wien-Favoriten gab es auf dem Reumannplatz eine Massenschlägerei mit Messerstich, in Linz einen Angriff mit einer Eisenstange.

Blutspuren an der Kleidung

Nachdem auf der polizeilichen Video-Überwachungsanlage gestern, Mittwoch, um 22 Uhr auf dem Reumannplatz ein Raufhandel wahrgenommen worden war, konnte dort von der Polizei ein 29-jähriger Tunesier angehalten werden. Der Tatverdächtige wies Blutspuren an der Kleidung auf. Er gab gegenüber den Beamten jedoch an, mit der Massenschlägerei nichts zu tun zu haben. Während der Tunesier vorläufig festgenommen wurde, gelang es den anderen am Raufhandel beteiligten Personen sowie dem mutmaßlichen Opfer zu flüchten. Im Nahbereich des Tatortes wurde ein Klappmesser sichergestellt. Siehe auch Pressemeldung der Landespolizeidirektion Wien.

Mehrere Delikte nachgewiesen

Schon am 1. Jänner gegen 20.50 Uhr zog ein 38-jähriger Rumäne in Linz eine Eisenstange, um einen anderen Mann nach einer heftigen Diskussion zu verletzen. Beteiligt an dem Vorfall: ein 15-jähriger Syrer, ein 17-jähriger Linzer und ein 28-jähriger Ungar. Die Polizeidirektion Oberösterreich ermittelte, dass sowohl der Rumäne als auch der Syrer bereits in der Silvesternacht in eine Rauferei verwickelt gewesen waren. Dem Rumänen, der auch eine zweite Eisenstange bei sich trug, konnten die Beamten eine weitere versuchte, absichtlich schwere Körperverletzung mittels Krücke vom 10. Dezember 2023 zur Last legen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz wurde er in die Justizanstalt eingeliefert.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

26.

Feb

10:36 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link