Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Schüler:Maske

Die Österreicher wollen weniger denn je die Corona-Masken tragen, zumal sie nur einen geringen Ansteckungsschutz bieten.

30. August 2023 / 16:20 Uhr

Die Angstmacherei verfängt nicht mehr: Österreicher lehnen Masken-Comeback ab

Es geht scheinbar wieder los: Mit Schlagzeilen, wie „Neue Corona-Variante BA.2.86: Droht eine heftigere Herbst-Welle?“ im Kurier wird wieder die Angst geschürt.

Zitat für „Masken-Comeback“

Und sofort sind sie wieder da, die „Experten“. Laut Kurier würden sie bereits über ein „Masken-Comeback“ diskutieren. Die Tageszeitung heute titelt:

Corona: Erster Minister will Masken-Comeback

Erst im Beitrag selbst erfährt man, dass dies Gesundheitsminister Aurélien Rousseau für Frankreich fordert, da Covid-Erkrankungen „leider noch keine normale Atemwegserkrankung” seien. Als würden Forderungen französischer Politiker bei anderen Themen zitiert, noch dazu im Titel.

Österreicher dagegen

Seit Mitte August steigen nämlich die Covid-Fälle in Österreich wieder an. Kein Wort darüber, dass die zwei ersten Augustwochen ungewöhnlich nass und kalt waren und sich deshalb viele verkühlten.

93 Prozent der Befragten gegen Masken

Radioaustria fragt aktuell die Österreicher, ob sie sich ein Leben mit erneuter Maskenpflicht vorstellen können. Stand 14.30 Uhr heute, Mittwoch, sagen 93 Prozent der Befragten „nicht mit mir“ und nur sieben Prozent meinen, „wenn es sein muss, warum nicht“.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

13.

Jun

16:55 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief