Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die Homo-Propaganda findet nun endgültig Einzug in die Klassenzimmer links regierter Bundesstaaten.

USA

28. Juli 2023 / 09:15 Uhr

Arizona: Schule richtet eigene LGBT-Lernzone ein

In Phoenix, der Hauptstadt des demokratisch, also links regierten US-Bundesstaates Arizona, wird ab August eine Schule eine eigene „Lern- und Rückzugszone“ für Nicht-Heterosexuelle einrichten. Minderjährige werden förmlich eingeladen, hier ihre Heterosexualität infrage zu stellen.

Schuldirektor stolz auf zweifelhafte Errungenschaft

Wie die Arizona Family berichtet, verkündet der Direktor der Schule stolz, dass ein großes „Queer Blended Learning Center“ (zu Deutsch: Nicht heterosexuelles, gemischtes Lernzentrum) für die Schüler eingerichtet wurde. Ab August sollen hier alle minderjährigen Kinder eingeladen werden, zu lernen.

Lehrplan wird zugunsten von Homo-Inhalten umgeschrieben

Was neben zahlreicher Symbol-Propaganda wie Regenbogen-Flaggen in den Klassenzimmern der Zweck der neuen Homo-Klassen sind, wird auch erklärt. Eine Vertreterin der Schulbehörde verkündete, dass in den genannten Klassen in Fächern wie Geschichte explizit „LGBT-Inhalte“ hervorgehoben werden. Sprich, Goethe, Schiller oder Friedrich der Große müssen dem Lehrplan weichen, damit Schüler über unbekannte homosexuelle „Helden“ lernen können.

Projekt soll ausgebaut werden

Dabei soll es sich nicht nur um ein kleines Projekt handeln, sondern um eine eigene Homo-Schule, die rechtlich nur der jetzigen Schule unterstellt ist. Schüler, die diese Räume nutzen, werden komplett nur in diesen unterrichtet. Sollte das Projekt also eine große Resonanz zeigen, kann es als eigene, unabhängige Schule und Musterprojekt ausgegliedert werden.

Arizona tief gespalten

Arizona ist politisch ein tief gespaltener Bundesstaat im Südwesten der Vereinigten Staaten. Während die Landbevölkerung sehr konservativ ist, sind die Großstädte sehr linksliberal orientiert. Dies zeigt sich auch regelmäßig bei den Präsidentschaftswahlen, wo sich Republikaner und Demokraten ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Die größte Rasse (direkte Übersetzung der offiziellen Zensusbehörde, in den Vereinigten Staaten ist der Begriff „Race“, sprich Rasse, üblich) sind mit 75 Prozent Weiße. Innerhalb dieser sind die Spanisch-Stämmigen mit 30 Prozent am stärksten vertreten. Regiert wird Arizona derzeit von der englischstämmigen Demokratin Katie Hobbs.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Politik aktuell

12.

Apr

14:08 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link