Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Rechtschreibfehler bei der SPÖ

Welche Schulnote würde der SPÖ-Bezirksvorsteher in Wien-Simmering, Thomas Steinhart, für seinen Facebook-Eintrag wohl von einer Lehrerin bekommen?

12. Juli 2023 / 12:53 Uhr

„Mieter*inen“: Nach Rechenschwäche auch schwere Rechtschreibfehler bei SPÖ

Die skurrile Wahl des SPÖ-Vorsitzenden hat bei den Genossen die Rechenschwäche der Partei offenbart. Jetzt zeigt ein Facebook-Posting des Bezirksvorstehers von Wien-Simmering, Thomas Steinhart, dass die SPÖ auch mit der Rechtschreibung ihre liebe Not hat.

Wort “Mutter” sollte weg

Schuld daran dürfte das Gendern sein, für das gerade die SPÖ die Werbetrommel rührt. Man denke nur an die unrühmliche Aktion des Kärntner SPÖ-Landeshauptmanns Peter Kaiser, der – wie berichtet – das Wort „Mutter“ in der Amtssprache abschaffen wollte, dann, nach wilden Protesten, aber wieder zurückrudern musste.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Beim Gendern bleibt Rechtschreibung auf der Strecke

Vor lauter Gendern kann schon einmal die Rechtschreibung auf der Strecke bleiben, wie jetzt der SPÖ-Bezirksvorsteher in Wien-Simmering auf seiner Facebook-Seite sichtbar machte. Denn dort heißt es in einer Bildüberschrift wortwörtlich:

Weißenböckstraße: Wiener Wohnen unterstützt Mieter*inen bei Umzug.

Dass das Wort „Mieterinnen“ auch bei Verwendung des unnötigen Gendersternchens mit zwei „nn“ geschrieben wird, hat sich zum roten Bezirkschef wohl noch nicht durchgesprochen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

19.

Apr

14:48 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link