Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Hermine Orian

Andreas Wechselberger, im Bild 2. von links, bei der 103. Geburtstagsfeier der Südtirolerin  Hermine Orian.

19. Juni 2023 / 20:19 Uhr

Tiroler tritt für 104-jährige Südtirolerin in den Hungerstreik 

Der Fall der Südtirolerin Hermine Orian wird immer dramatischer. Nachdem sich die österreichische Regierung samt Bundespräsident Alexander Van der Bellen geweigert hatte, der Frau die österreichische Staatsbürgerschaft zu geben, trat nun ein Tiroler in den Hungerstreik.

Staatsbürgerschaft letzter Wunsch

Bei dem Tiroler handelt es sich um den Obmann des Andreas-Hofer-Bundes Tirol (AHBT), Andreas Wechselberger, der nun seit 10. Juni keine Nahrung mehr zu sich nimmt, um der früheren “Katakomben-Lehrerin” Orian ihren letzten Wunsch erfüllen zu können, doch noch als Österreicherin sterben zu dürfen.

Über Wochen getäuscht worden

In einer Pressemitteilung des Andreas-Hofer-Bundes heißt es:

Unsere zahlreichen Anfragen in den letzten Wochen bestätigten jedoch, dass der Fall Orian durch Innenminister Karner (ÖVP) persönlich blockiert wird: Der Ministerratsdienst des Bundeskanzleramts und auch andere mit der Sache befassten Ministerien und Regierungsstellen bestätigten, dass es bis dato keine Vorbereitungen getroffen wurden, um die Staatsbürgerschaftsfrage im Ministerrat endgültig zu behandeln und abzuschließen. Wir vom AHBT und auch Frau Hermine Orian sind offenbar durch Beamte und Minister über Wochen und Monate hinweg getäuscht worden. Wir lehnen eine von der Regierung angesteuerte „biologische Lösung“ – durch gezielte Verschleppung einer Entscheidung – im Fall Orian kategorisch ab!

Für Gesundheit Regierung verantwortlich

Es liege nun an der Bundesregierung in Wien, den Fall Orian rasch abzuschließen, „um die (bereits angeschlagene) Gesundheit beziehungsweise das Leben unseres Obmannes sicherzustellen“, schreibt der AHBT in der Pressemitteilung. Und weiter: 

Für die seelischen Qualen der altersbedingt sehr gebrechlichen Frau und für die körperliche Unversehrtheit unseres Obmannes machen wir die Regierung Nehammer-Kogler (namentlich Herrn Innenminister Karner)  persönlich verantwortlich!

Etablierte Medien schweigen

Negativ merkt der AHBT in seiner Aussendung auch das Verhalten der etablierten Medien in Österreich an, die zu all dem schweigen würden, während sogar die italienische Nachrichtenagentur ANSA über den Fall berichtete. 

Wie berichtet, wurde Hermine Orian aus Schenna bei Meran in Südtirol am 23. April 1919, als Südtirol noch zu Österreich gehört hat, als Österreicherin geboren. Durch ihre Heirat mit einem Südtiroler wurde sie automatisch und ungefragt italienische Staatsbürgerin, aber nun wünscht sie sich:

Ich wurde als Österreicherin geboren und will als Österreicherin sterben.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

21.

Mai

09:28 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen