Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Mit Schnee und unüblich niedrigen Temperaturen meldet sich der Winter in Australien an (Symbolbild).

11. Juni 2023 / 17:31 Uhr

Bitterkalter Start: Temperaturen auf Rekordtief zu Beginn des Winters

Während Europa der warmen Jahreszeit entgegengeht, ist auf der Südhalbkugel Winter angesagt.

Mehr als 100 Rekorde gebrochen

Und dieser meldet sich in Australien mit ungewöhnlich niedrigen Temperaturen an. Im Mai sind die Durchschnittstemperaturen auf Rekordtiefen gesunken. Mehr als hundert Wetterstationen meldeten die kältesten Mai-Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen. In der größten Stadt des Kontinents, Sydney, war es zuletzt so kalt wie seit 66 Jahren nicht mehr.

Frost und Schnee

In Zentral- und Ostaustralien lagen die Temperaturen um bis zu fünf Grad Celsius unter dem langjährigen Durchschnitt, in Einzelfällen sogar bis zu zehn Grad Celsius darunter.

Der Mai brachte häufig Frost, der bis an den tropischen Bundesstaat Queensland und das Northern Territory reichte. Schneefälle gab es in den südöstlichen Gebirgen.

Widerspruch zu Klimaerwärmung

Die ungewöhnlich niedrigen Temperaturen passen nicht in das medial gezeichnete Bild der Klimaerwärmung.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

28.

Mai

20:58 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen