Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

In zahlreichen Berliner Parkanlagen quillen die Mülleimer völlig über (Symbolfoto).

22. Mai 2023 / 21:36 Uhr

Skurril: Grüne sehen Säuberung vermüllter Drogen-Parks als “rechten Kulturkampf”

Im Berliner Senat zeigte sich einmal mehr die politische Verwirrung der Grünen. Berlins neuer Oberbürgermeister Kai Wegner (CDU) setzt sich für müll- und drogenfreie Parks ein. Die Grünen wittern dabei skurriler Weise eine Diskriminierung der Dealer und Obdachlosen, die den Park belagern, und sind gegen (!) Reinigungsmaßnahmen.

Berliner Parks voller Müll und Drogenhändler

Wie die Bild berichtet, setzt sich Bürgermeister Wegner für eine Reinigung der Parks und eine Beseitigung der bekannten “Dealer-Kultur” ein. Wegner dazu:

Nur eine saubere Stadt ist auch eine sichere und lebenswerte Stadt. Wir werden mehr Mülleimer installieren und mehr Personal zum Saubermachen zur Verfügung stellen. […] Es ist nicht akzeptabel, wenn Menschen Angst hätten, im Park in Spritzen zu treten oder von Dealern angemacht zu werden.

Grüne lieber für überquellende Mülleimer

Saubere Parks – man könnte denken, dies sei ein Kernthema der scheinbar umweltliebenden Grünen. Doch wer dies glaubt, der irrt. Die Berliner Grünen echauffierten sich umgehend über die “konservative” Forderung Wegners, sprechen gar in Bezug auf Wegner von einem “Kulturkampf von rechts”. Der Berliner Landtagsabgeordnete Ario Mirzaie dazu auf seiner “Twitter”-Seite:

Der Regierende Bürgermeister Wegner setzt auf Kulturkampf, Kriminalisierung und entmenschlichende Sprache. Menschen sind kein Müll – egal ob Dealer oder nicht! […] Ist das jetzt der neue Sound des schwarz-roten Senats? Dann lieber überquellende Mülleiner (sic!) und Hundescheiße am Schuh!

Grüne setzen sich also für vermüllte Parkanlagen samt Drogenszene ein – nur noch absurd.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

23.

Mai

15:23 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen