Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Kritik am FPÖ-Protest gegen Selenskyj: Der Grüne Jakob Schwarz wettert gegen die FPÖ auf TikTok und blamiert sich damit komplett.

31. März 2023 / 07:39 Uhr

Grüner blamiert sich mit “TikTok”-Eintrag gegen die FPÖ

Haben Sie schon jemals etwas von einem gewissen Jakob Schwarz gehört? Wenn nicht: Es handelt sich dabei um keine größere Bildungslücke. Der Mann ist Nationalratsabgeordneter für die Grünen und hat anlässlich der Video-Botschaft des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj am gestrigen Donnerstag im österreichischen Parlament auf “TikTok” seinen Frust zum Ausdruck gebracht.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

„Unfassbar“

Konkret findet der Steirer es „unfassbar“, dass die FPÖ-Mandatare während der Rede den Saal verlassen hatten. Sein Pech jedoch: In den Kommentaren zu seinem Eintrag gibt es keinen Beifall für ihn, sondern für die FPÖ.

„Richtig“, „Bravo“, „Respekt“, „Dankeschön“, heißt es in vielen der mittlerweile mehr als 12.000 Einträgen. „Unfassbar, wieso bleiben die anderen sitzen“, wird mehrmals gefragt. „Unfassbar geil muss es heißen“, „Wir bleiben neutral“, sind weitere Antworten, die den Rohrkrepierer des grünen Schwarz geradezu perfekt machen. Auch unzensuriert.at sagt: „Danke, Herr Schwarz, dass Sie sich fest blamiert haben und uns damit die Gelegenheit geben, über Ihre Blamage zu berichten!“

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

28.

Mai

06:07 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen