Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die Österreicher bekommen wenige Kinder, die herein drängenden Fremden umso mehr. Die Schere geht schnell auf.

25. März 2023 / 08:05 Uhr

Amtliche Zahlen: Wie die Österreicher immer schneller durch Fremde verdrängt werden

Die Einwanderung macht sich in allen Lebensbereichen bemerkbar. Neben der verringerten Sicherheit zeigen sie vor allem auch beim Wohnen deutliche Spuren, oder vielmehr bei den Kosten fürs Wohnen. Denn Angebot und Nachfrage regeln den Preis.

Zunahme bei Privathaushalten

Im Jahr 2022 stieg die Anzahl der Privathaushalte in Österreich auf 4.067.000. Der Großteil, nämlich 2.521.000 sind Mehrpersonenhaushalte, 1.546.000 Personen lebten allein. Das ist ein Plus von 48.000 Haushalten binnen eines Jahres.

Bevölkerungswachstum ohne Kinder

Die Statistik Austria begründet den Zuwachs:

Österreichs Bevölkerung ist 2022 stark gewachsen.

Allerdings sind in Österreich 2022 nicht mehr Kinder geboren worden. Im Gegenteil, die Geburtenzahl ist neun Monate nach Beginn der Corona-Impfkampagne für die jüngeren Jahrgänge deutlich eingebrochen.

Jeder vierte ist fremd

Anfang 2023 lebten in Österreich rund 9,1 Millionen Menschen. Damit wuchs die Einwohnerzahl um 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr und auf einen erneuten Höchststand. Der Grund dafür: Einwanderung und der Ukraine-Krieg. Gut die Hälfte des Bevölkerungswachstums im Jahr 2022 geht auf Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit zurück.

Am 1. Jänner 2023 lebten insgesamt 1.730.286 Menschen mit ausländischer Staatsbürgerschaft in Österreich. Das entspricht einem Anteil von 19 Prozent. Nicht eingerechnet sind die hunderttausenden eingebürgerten Ausländer. Mehr als 2,24 Millionen Personen haben fremdländische Wurzeln, das ist mehr als jeder vierte. Tendenz stark und schnell steigend.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

23.

Mai

15:23 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen