Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Eine grauenvolle Tat aus dem Vorjahr wird nun am Landesgericht Wien aufgerollt. Zwei Männer sollen eine 20-Jährige stundenlang bis zum Tode vergewaltigt haben.

22. März 2023 / 00:46 Uhr

Nach Mord an 20-Jähriger – Zwei Männer vor Gericht

Im vergangenen Juni wurde die 20-jährige Samantha in einer Wohnung in Wien-Floridsdorf auf grausame Weise getötet. Nun mussten sich zwei Männer wegen Mordes am Landesgericht für Strafsachen in Wien verantworten. Die Staatsanwältin beschreibt die Tat als derart grausam, dass selbst Juristen und Mediziner fassungslos seien.

Freundschaft plus endet tödlich

Samantha und der 25-jährige Fabian W. pflegten eine „Freundschaft plus“ und trafen sich gelegentlich für einvernehmlichen Sex. In jener Nacht begleitete Samantha ihn in die kleine Wohnung, die er sich mit seinem Freund Manuel H. teilte. Gemeinsam tranken sie Jägermeister und Whisky, bis Fabian W. die Wohnung verließ. Dann soll Manuel H. zudringlich geworden sein und Samantha vergewaltigt haben. Als Fabian W. zurückkehrte, gab es einen Streit, der schließlich in einer gemeinsamen Misshandlung von Samantha endete.

Zeuge hörte Schreie

Während der Tat soll Samantha laut um Hilfe geschrien haben. Ein Hausbewohner hörte die Frau und bat die Täter, aufzuhören. Manuel H. bekannte sich schuldig, während Fabian W. beteuerte, unschuldig zu sein. Er gab an, Samantha die ganze Nacht nicht angegriffen und nur bemerkt zu haben, dass das Bett wackelte und Samantha stark blutete.

Urteil soll bald fallen

Die Rettung wurde gerufen, aber nicht wegen Samantha, sondern wegen Fabian W., der sich Glasscherben eingetreten hatte. Er verriet den Rettern nichts von seiner blutenden Freundin. Die Urteile im Fall sollen am Donnerstag fallen. Bis dahin gilt die Unschuldsvermutung.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

27.

Mai

13:18 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen