Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die AfD-Parteichefs Alice Weidel und Tino Chrupalla können sich über steigende Umfrageergebnisse freuen.

19. März 2023 / 19:20 Uhr

Aktueller „Sonntagstrend“: AfD überholt die Grünen und ist drittstärkste Kraft

Nun ist es wieder so weit: Im „Sonntagstrend“ der Bild am Sonntag überholt die national-freiheitliche AfD die links-woken Grünen.

AfD drittstärkste Kraft

Wären am kommenden Sonntag Bundestagswahlen angesetzt, käme die AfD auf 16 Prozent, plus einen Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche. Genau umgekehrt bei den Grünen: Sie verlieren einen Prozentpunkt und liegen nur noch bei 15 Prozent. Zuletzt hatte die AfD in der Umfrage die Grünen im Oktober 2018 überholt (18 zu 17 Prozent).

Wenn aktuell gewählt würde, kämen die Unionsparteien auf 28 Prozent (minus ein Prozentpunkt). Die Kanzlerpartei SPD würde bei unveränderten 21 Prozent landen, Koalitionspartner FDP bei acht Prozent (plus ein Prozentpunkt). Die Linke könnte sich um einen Punkt steigern und bei fünf Prozent landen.

Große Schwankungsbreite

In den Umfragen anderer Meinungsforschungsinstitute schwankt die Zustimmung zu den Unionsparteien zwischen 28 und 30 Prozent, zur SPD zwischen 18 und 21 Prozent, zu den Grünen zwischen 16 und 19 Prozent, zur AfD zwischen 14 und 17 Prozent, zur FDP zwischen 5 und 7 Prozent und zu den Linken zwischen 5 und 7 Prozent.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

28.

Mai

20:58 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen