Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Menschen, die zur Arbeit wollen, müssen auch nächste Woche wieder bangen. Die Klima-Paniker der “Letzten Generation” kündigen weitere Blockaden an und haben Verstärkung.

20. Feber 2023 / 11:26 Uhr

“Klima-Kleber” lassen nicht locker: Woche zwei der Verkehrsbehinderungen

Die Klima-Kleber der “Letzten Generation“ fielen bereits letzte Woche durch Störungen des Verkehrs in Wien auf. Doch damit nicht genug: Auch in dieser Woche wird es wieder Attacken auf den Morgenverkehr geben, mit neuer Verstärkung. Schon heute, Montag, ging es wieder los mit einem Transparent auf der Praterbrücke auf der Wiener Südosttangente (A23) sowie mit Klebe-Aktionen am Praterstern und am Döblinger Gürtel.

Aktionswoche ist vorüber, die nächste steht an

Letzte Woche wurde durchgehend in Wien der Morgen-Berufsverkehr gestört. Die Panikmacher der “Letzten Generation“ klebten sich an wichtige Verkehrsknotenpunkte und legten so den Verkehr lahm. Dass durch ihre Aktionen unzählige Menschen zu spät zur Arbeit kommen, scheint die “Aktivisten” (andere sprechen von “Klima-Terroristen”) nicht zu interessieren. Margaretengürtel, Westbahnhof und Getreidemarkt wurden auf diese Art lahmgelegt, und auch diese Woche wird fleißig weiter blockiert.

Neue Woche, neue Aktivisten

Wie nun ein Sprecher der Klima-Kleber ausrichten lässt, werden ab sofort wieder an Verkehrsknotenpunkten Blockaden durchgeführt. Es seien sogar mehrere neue Personen rekrutiert worden, die den Verkehr lahmlegen sollen. Laut dem Sprecher der “Letzten Generation” wurden die Neuzugänge aus “der Mitte der Gesellschaft” rekrutiert. Dass es sich bei diesen Personen jedoch wieder um linke, junge Oberschichtler mit viel Tagesfreizeit handeln dürfte, ist sehr wahrscheinlich.

Realitätsferne Forderungen

Von Seiten der “Letzten Generation” wird ausgerichtet, dass man so lange nicht mit den Blockaden aufhören werde, bis die Regierung ihre Klima-Forderungen umsetzt. Dass dabei -zigtausende Arbeitsplätze verlorengehen und die Energiekosten weiter in den Himmel schießen, lässt sie scheinbar kalt.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Politik aktuell

25.

Apr

11:38 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link