Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Johanna Mikl-Leitner sorgt aufgrund eines aktuellen Fotos, das sie bereits 2021 verwendet haben dürfte, für Gelächter.

4. Dezember 2022 / 19:14 Uhr

Nächste Blamage um Mikl-Leitner: Diesmal um Adventkranzfoto

Soziale Medien können sehr hart sein. Jeder kleinste Fehler wird groß ausgeschlachtet. Aktuelles Opfer ist Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Humor in den Sozialen Medien

Die ÖVP-Politikerin zeigt sich aktuell anlässlich der Adventzeit auf einem Foto sitzend mit einem Adventkranz. Der Vorwurf: Das Foto wurde bereits 2021 verwendet. „Sparen wie Hanni“, wird gewitzelt. Sie verwende einen Adventkranz, Kleidung und Kerzen mehrere Jahre lang.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Viel Kritik an Mikl-Leitner

In einem anderen Beitrag heißt es, dass Mikl-Leitner die einzige Landeshauptfrau sei, die keine Sprechstunde habe, Audienzen würden nicht gewährt. „Seit über 2 Jahren bemühen wir uns um einen Termin, werden immer abgewimmelt“, wird kritisiert.

Unschöne Worte, die insofern auch bitter sind, da die Niederösterreicher im kommenden Jänner den Landtag neu wählen und Mikl-Leitner ihr Amt zu verlieren droht.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

15.

Apr

17:50 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Share via
Copy link