Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Kindesmissbrauch

Die Zensur schlägt im Standard-Forum gerne zu, wenn „rechte“ Ansichten verbreitet werden. Nicht aber, wenn jemand offen Pädophilie verharmlost.

24. September 2022 / 08:13 Uhr

Linker „Standard“ lässt in Forum Pro-Pädophilen-Posting stehen

Die linke Tageszeitung Der Standard wirbt immer wieder damit, eines der größten Nutzer-Foren unter den heimischen Tageszeitungen zu besitzen. Doch Der Standard zeichnet sich unter anderem auch dadurch aus, dass dort häufig kritische Kommentare und vermeintlich rechts-konservative Meinungen in den Kommentar-Bereichen ihrer Beiträge zensiert werden. Nicht so offensichtlich bei Meinungen, die Pädophilie verharmlosen.
„Verständnis für Pädophile“ online
Anlässlich eines Standard-Beitrages zu jüngst bekanntgewordenem, massivem Kindesmissbrauch an einer Wiener Schule durch einen dortigen Lehrer, postete ein Nutzer eine regelrechte Verteidigungsschrift für Pädophilie im Kommentar-Bereich. Und siehe da, der Kommentar wurde von den Zensoren der Zeitung sogar veröffentlicht und nicht gelöscht, zumindest nicht in den ersten Stunden, nachdem er online gegangen war.
Der Nutzer forderte unter anderem, dass Menschen mit „pädophilen Neigungen mehr Hilfe benötigen“ und dass man sie „gesellschaftlich nicht ächten sollte“:

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

6.

Dez

14:21 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player