Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Diesel

An den Tankstellen geht der Diesel aus. Sind es Lieferengpässe oder Panikmacherei? Letzteres vermuten viele Internet-Nutzer.

7. September 2022 / 18:21 Uhr

Panikmacherei, oder wird es ernst? Erster Tankstelle geht der Diesel aus

Hat die verfehlte Sanktionspolitik ihren Preis oder handelt es sich um Panikmacherei, um den Treibstoffpreis weiter in die Höhe zu treiben? Das ist die Frage, die sich derzeit viele Autofahrer stellen. Denn seit gestern, Dienstag, gibt es bei der OMV-Tankstelle in Ebreichsdorf im Bezirk Baden in Niederösterreich keinen Diesel-Treibstoff mehr. Grund seien Lieferengpässe und eine angespannte Situation am Kraftstoffmarkt, heißt es seitens der OMV gegenüber dem ORF Niederösterreich.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Derzeit kein Diesel-Kraftstoff verfügbar
Die Autofahrer trauten ihre Augen nicht, als sie Dienstag Nachmittag zur Tankstelle in Ebreichsdorf fuhren, wo sie einen Zettel an der Zapfsäule mit folgender Aufschrift vorfanden:

Derzeit kein Diesel Kraftstoff verfügbar. Wir arbeiten daran, die Versorgung so schnell wie möglich wieder für Sie herzustellen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Verständnis bei den Fahrzeuglenkern gibt es kaum noch. Zuerst machten sie an den Tankstellen eine noch nie da gewesene Kostenexplosion mit, jetzt auch noch das: kein Diesel mehr verfügbar.
Produktionseinschränkungen in Raffinerien
In einer Stellungnahme der OMV hieß es: Am gesamten europäischen Kraftstoffmarkt sei die Lage äußerst angespannt – sowohl die Raffinerie in Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha), als auch andere europäische Raffinerien seien derzeit von Produktionseinschränkungen betroffen. Im Umkreis der vorübergehend geschlossenen Tankstelle in Ebreichsdorf würden sich ausreichend Alternativen befinden.
„Künstliche Knappheit vortäuschen“
In den sozialen Netzwerken hat man eigene Meinungen zum Energie-Desaster in Österreich. Hier einige Auszüge aus den Facebook-Kommentaren:

Alessa: In Kapfenberg gabs gestern (nur OMV) auch keinen mehr – ich hab gemütlich günstiger nebenan dann getankt.
Wolfgang R.: Es gibt genug Diesel, nur halten sie es absichtlich zurück, um den Preis in die Höhe zu treiben, um schön den Umsatz zu steigern. Und die tägliche Ausrede „der Ukraine Krieg“.
Peter F.: Na i bin auf die nächste Wahl gespannt, hoffe, dass jetzt die ganzen Grün-Wähler a munter worden sind.
Christian K.: In St. Veit an der Glan hat die OMV auch keinen billigen Diesel mehr! Avanti St. Veit an der Glan auch keinen Sprit (OMV Group)! Die anderen Tankstellen haben aber Diesel, komisch!
Richard G.: Künstliche Knappheit vortäuschen, um die hohen Preise zu rechtfertigen… versuchen können sie es ja.
Helene S.: So ist es eben in der Diktatur: du darfst nur kaufen, was die Obrigkeit zulässt. Wer Chaos wählt, darf sich über Unzulänglichkeit nicht aufregen.
Karl L.: Die Sanktionen greifen!

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

6.

Dez

14:21 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player