Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Rettung

Die Impfschäden infolge von Corona-Impfungen sind beträchtlich, wie offizielle Statistiken zeigen. Viele müssen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

USA

24. Jänner 2021 / 21:46 Uhr

Nach Corona-Impfung: Todesfälle, schwere Impfschäden und Behinderungen gemeldet

Bis zum 22. Januar wurden weltweit mehr als 56,7 Millionen Impfstoffdosen gegen das Coronavirus verabreicht, allein 18,4 Millionen davon entfielen auf die USA.

Sammlung aller Impfschäden

Dort gibt es auch ein Zentralregister für die Erfassung von Impfschäden, das von der US-Seuchenbehörde CDC geführt wird. Erfasst werden alle möglichen Impfungen, auch die Corona-Impfung.

Demnach gab es seit Beginn der Corona-Impfungen im Dezember 8.464 Personen, die zum jetzigen Stand Schäden aus dieser Impfung erlitten haben.

Starker Anstieg bei den Toten

1.651 mussten in der Notaufnahme behandelt werden, 454 Hospitierungen waren die Folge und 170 entwickelten einen lebensbedrohlichen Zustand. 66 Personen trugen permanente Behinderungen aus der Impfung davon und 149 Tote waren zu beklagen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

28.

Mai

09:30 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen