Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

http://www.prehladsprav.sk/

Am Dienstagabend gingen Tausende in der Hauptstadt der Slowakei auf die Straßen, um gegen die Corona-Repressionen zu protestieren.

21. November 2020 / 08:42 Uhr

Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen auch in Pressburg

Wie in vielen anderen Städten Europas wird auch in der Slowakei gegen die Corona-Politik protestiert. So kamen am Dienstag in der slowakischen Hauptstadt Pressburg (Bratislava) mehr als 20.000 Demonstranten zusammen, um gegen die Regierung von Ministerpräsidenten Igor Matovič zu protestieren.

Corona-Repressionen wie in Diktatur

Trotz Versammlungsverbot und Einschüchterungsversuchen der Regierung forderten sie in Sprechchören den Rücktritt von Matovič und seiner rechtskonservativen Regierung, weil sie sich der internationalen Corona-Verbotspolitik verschrieben hatte.

Auf Transparenten verlangten sie:

Stoppt die diktatorische Regierung.

Universalschimpfwort „Rechsextremist“

Die Stimmung im Volk griff der sozialdemokratische Ex-Regierungschef Robert Fico auf und forderte Neuwahlen. Die Regierung konterte, dass er sich mit „Rechtsextremen“ verbündet habe.

Überall in Europa werden um ihre Freiheit besorgte Bürger als „Rechtsextremisten“ beschimpft, auch von vermeintlich rechten Politikern. Aber auch als „Affen und Psychopathen“ wurden die Corona-Kritiker in der Slowakei bezeichnet.

Hartes Vorgehen angekündigt und umgesetzt

Die Regierung hatte schon vor der Demonstration ein hartes Vorgehen gegen die Teilnehmer angekündigt, wenn sie die Corona-Regeln missachten würden. Damit sollten die potenziellen Demonstranten abgeschreckt werden. Und tatsächlich wurde der Parlamentsabgeordnete der rechten Partei „Kotlebovci – Ľudová strana Naše Slovensko“, Andrej Medvecký, laut dem Nachrichtenportal Prehľad Správ tätlich von den Sicherheitskräften angegriffen und vom Platz getragen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

25.

Mai

15:02 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen